/Xiaomi Mi Mix 2: Nahezu randloses China-Smartphone bekommt Neuauflage

Xiaomi Mi Mix 2: Nahezu randloses China-Smartphone bekommt Neuauflage

Xiaomi Mi Mix 2: Nahezu randloses China-Smartphone bekommt Neuauflage


Daniel Herbig

Das Xiaomi Mi Mix war das erste Smartphone mit annähernd randlosem Display. Jetzt gibt es mit dem Mi Mix 2 einen Nachfolger, der etwas kleiner und technisch kompetenter ist.

Möglichst randlose Displays sind einer der größten Smartphone-Trends des Jahres: Das Galaxy S8, das LG V30, das Essential Phone und wohl auch das neue iPhone haben einen solchen Bildschirm, der sich fast über das ganze Gehäuse zieht. Der Pionier unter den Randlos-Smartphones kam aber nicht von Apple oder Samsung, sondern vom chinesischen Hersteller Xiaomi. Das Mi Mix kam im November 2016 auf den Markt. Knapp ein Jahr später hat Xiaomi nun der Nachfolger offiziell enthüllt.

Das Mi Mix 2 soll die Stärken des Vorgängers beibehalten: Das Display bedeckt nicht nur an den Seiten, sondern auch am oberen Rand beinahe die gesamte Gehäusefläche. Gerade der untere Rand, der beim Mi Mix recht groß war, soll nun noch etwas geschrumpft sein. Nach wie vor befindet sich dort unten auch die Front-Kamera, was für Selfie-Freunde keine ideale Lösung ist.

Kleiner, schlanker, runder

Insgesamt fällt das Mi Mix 2 deutlich zierlicher aus als das recht klobige Mi Mix mit seinem 6,4-Zoll-Display und 7,9 Millimeter dicken Gehäuse. Der 18:9-Bildschirm (2160×1080 Pixel) des Mi Mix 2 ist nur noch 6 Zoll groß, das neue Android-Handy ist mit 7,7 Millimetern auch etwas schlanker. Auffällig am Design sind außerdem die abgerundeten Ecken, ein Kontrast zum eckigen Erscheinungsbild der ersten Version.

Die Hardware-Ausstattung des Mi Mix 2 liest sich wie bei vergleichbaren Highend-Geräten:

  • 6 GByte RAM
  • Snapdragon 835 (8 Kerne bis zu 2,45 GHz)
  • 64/128/256 GByte Speicher
  • 3400 mAh Akku
  • Sony IMX 386 Kamerasensor
  • 6-Zoll-Bildschirm (18:9, 2160×1080 Pixel)

Neben der Standard-Fassung des Mi Mix 2 hat Xiaomi auch eine Special Edition mit Keramik-Unibody-Gehäuse angekündigt, die mit 8 GByte RAM ausgestattet ist. Das Xiaomi Mi Mix 2 dürfte in Europa wie schon das Vorgängermodell nicht offiziell auf den Markt kommen. Allerdings unterstützt Xiaomi internationale LTE-Bänder, darunter auch LTE-Band 20. Die Preise starten bei umgerechnet 420 Euro.


(dahe)