/Wurden Prinz William und Prinz Harry abserviert?

Wurden Prinz William und Prinz Harry abserviert?

Prinz William (rechts) und Prinz Harry sollen im neuen “Star Wars”-Film zu sehen sein.
Bild: dpa

Am 14. Dezember ist es so weit, dann kommt “Star Wars: Die letzten Jedi” in die deutschen Kinos. In der Vorweihnachtszeit gibt es ein Wiedersehen mit den neuen Helden Finn (John Boyega), Rey (Daisy Ridley) und Co. sowie mit der verstorbenen Carrie Fisher (1956-2016) alias Leia Organa. Doch auch über einige neue Gesichter im “Star Wars”-Kosmos kann sich das Kinopublikum freuen. John Boyega (25) hat nun drei Gastauftritte angedeutet.

“Star Wars: Die letzten Jedi”: Prinz William, Prinz Harry und Tom Hardy am Set

In einem Interview mit “BBC Radio 4” soll der Schauspieler Medienberichten zufolge über potenzielle Cameos von Prinz William (35) und Prinz Harry (32) gesagt haben: “Ich habe genug von diesen Geheimnissen. Sie waren am Set, sie waren dort. Tom Hardy war auch da. Ich habe es echt satt, das zu verheimlichen.” Von den britischen Prinzen gibt es in der Tat Fotos vom Set. Sie schauten im April 2016 bei den Dreharbeiten vorbei. Ob sie auch im Film zu sehen sein werden, bleibt aber weiter abzuwarten. Dazu sagte Boyega nur: “Ich glaube, diese Szene haben sie rausgeschnitten”.

Lesen Sie auch: Baby-Alarm bei Herzogin Kate?

“Star Wars”-Auftritt: Auch James Bond schaute schon vorbei

Die britische “Daily Mail” will allerdings erfahren haben, dass die beiden Prinzen im achten “Star Wars”-Teil vorkommen. Sie sollen demnach in einer Szene mit Boyega, Ridley und Benicio Del Toro (50) auftauchen, allerdings ohne Text. Tom Hardy wiederum (39, “Taboo”) soll ein Stormtrooper sein. Es wäre nicht das erste Mal, dass ein bekannter Schauspieler als solcher über die Leinwand schreitet. “James Bond”-Darsteller Daniel Craig (49) hatte als Stormtrooper einen Cameo in “Star Wars: Das Erwachen der Macht”.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de/spot on news