/WTF: Microsoft-Präsentation: Edge stürzt ab? Dann eben Chrome installieren.

WTF: Microsoft-Präsentation: Edge stürzt ab? Dann eben Chrome installieren.

Eigentlich wollte ein Microsoft-Mitarbeiter bei der Ignite die Vorzüge von Microsofts Azure-Plattform demonstrieren. Weil aber der Edge-Browser mitten in der Präsentation streikte, lud er kurzerhand Chrome runter.

Das Internet ist voll von heißen IT-News und abgestandenem Pr0n. Dazwischen finden sich auch immer wieder Perlen, die zu schade sind für /dev/null.

Viele Windows-Nutzer kennen und schätzen Edge als ein Tool, mit dem man sich einen richtigen Browser runterladen kann. Offenbar sehen Microsoft-Mitarbeiter das gar nicht so anders, wie das Youtube-Video einer Präsentation von der Ignite-Konferenz zeigt. Mitten in seiner Demonstration von Azure-Features schmierte dem Microsoft-Mitarbeiter Michael Leworthy der Browser ab (ab Minute 37 im Video). Nach kurzem Zögern kündigte Leworthy an, jetzt Chrome zu installieren – unter Gelächter und Applaus vom Publikum.

Und so wurde dann Teil einer offiziellen Microsoft-Präsentation, wie gut man mit Edge Konkurrenz-Browser installieren kann. Ein Rest von Identifikation mit dem Produkt des Arbeitgebers blieb dann doch noch: „Aber wir helfen Google nicht dabei, Chrome besser zu machen“, meinte Leworthy, als er bei der Installation keine Zustimmung gab, Nutzungsdaten des Browser mit Google zu teilen. Der Rest der Präsentation lief mit Chrome auch ohne Probleme. „Und, Bingo!“, wie Leworthy kommentierte.

Ab Minute 37 beginnt die Passage mit Edge und Chrome.


(axk)