/WTF: Desert Bus: Legendärer Langeweile-Simulator endlich in VR spielbar

WTF: Desert Bus: Legendärer Langeweile-Simulator endlich in VR spielbar

Desert Bus: Legendärer Langeweile-Simulator jetzt in VR spielbar

Desert Bus ist eines der schlechtesten Spiele aller Zeiten – und das mit voller Absicht. Das legendär langweilige Satire-Spiel gibt es jetzt als überarbeitete VR-Version. Sie ist kostenlos und dient einem guten Zweck.

Das Internet ist voll von heißen IT-News und abgestandenem Pr0n. Dazwischen finden sich auch immer wieder Perlen, die zu schade sind für /dev/null.

Die Fahrt von Tucson nach Las Vegas dauert bei knappen 70 Stundenkilometern etwa acht Stunden. Im Satire-Spiel Desert Bus muss man diese Strecke abfahren – in Echtzeit. Und damit bloß keine Aufregung aufkommt, ist die Straße komplett gerade, andere Verkehrsteilnehmer gibt es auch nicht. Höchste Zeit, dass es diese Perle der Videospiel-Kunst jetzt auch in einer überarbeiteten VR-Fassung gibt.

Wie schon im Original driftet der Wüstenbus permanent leicht nach rechts, sodass man nie die Finger vom Controller nehmen darf. Sonst kommt man nämlich vom Weg ab und muss von vorne anfangen. Und pausieren darf man sowieso nicht. Hat man den Weg hinter sich gebracht, bekommt man einen Punkt. Und darf gleich wieder zurückfahren. Im Gegensatz zur Vorlage ist Desert Bus VR trotzdem ein waschechtes Unterhaltungsfeuerwerk: Man kann in der neuen Version nämlich das Radio einschalten und sich von unerträglich langweiligen Audio-Aufzeichnungen das Trommelfell massieren lassen.

Fernfahr-Simulatoren sind heutzutage ja schon lange salonfähig, Desert Bus ist aber doch nochmal eine andere Hausnummer: Der Titel sollte ursprünglich auf einer Spiele-Sammlung der US-Komiker Penn & Teller erscheinen. Mit dem Spiel wollten die beiden Entertainer in der Killerspiel-Diskussion der 90er-Jahre darauf aufmerksam machen, wie unglaublich öde Videospiele ohne Überzeichnung wären. Die Spielesammlung kam allerdings nie auf den Markt. Wegen einiger Review-Versionen des Langweile-Simulators, die noch im Umlauf waren, erlangte Desert Bus trotzdem Legendenstatus.

Desert Bus VR steht zum kostenlosen Download auf Steam bereit. Der Gute-Laune-Knüller kann in der virtuellen Realität, aber auch im normalen Desktop-Modus gespielt werden. Obwohl Desert Bus VR nichts kostet, dient die Veröffentlichung doch dem guten Zweck: Sie weist auf die Wohltätigkeitsaktion Desert Bus for Hope hin. Von Spenden wird Kindern der Krankenhausaufenthalt mit Spielen versüßt. Und mal ehrlich: Viel banaler als manch anderes VR-Spiel ist Desert Bus ja auch nicht.


(dahe)