/Wochenrückblick Replay: Aufgelöste Leichen, Partei vs AfD, Mesh-Fritzboxen

Wochenrückblick Replay: Aufgelöste Leichen, Partei vs AfD, Mesh-Fritzboxen

Wochenrückblick Replay: Aufgelöste Leichen, Partei vs AfD, Mesh-Fritzboxen


Volker Briegleb

Die Guerilla-Aktion der Partei gegen die AfD hat zu ausgedehnten Debatten im Forum geführt.

Unterschiedlicher könnten die Themen kaum sein, die in der vergangenen Woche in den drei meistgelesenen und -diskutierten Meldungen behandelt wurden. Und dann war da noch diese IFA in Berlin…

Was haben alkalische Hydrolyse, der deutsche Wahlkampf und vernetzte Heimrouter gemeinsam? Sie bilden die Top-3 der erfolgreichsten Meldungen, die in der vergangenen Woche durch unseren kleinen Newsticker gerauscht sind. Das neue Verfahren, mit dem Leichen vor der Bestattung aufgelöst statt verbrannt werden, hat es dabei mit Abstand auf den Spitzenplatz geschafft.

Vor der Bundestagswahl 2017

Musik, Wahl-Tinder, Navi: Das sind die Apps zur Bundestagswahl

Am 24. September ist Bundestagswahl und bis dahin konkurrieren die Parteien vor allem auch mit ihren Wahlprogrammen erneut um die Stimmen der Wähler. Wie schon vor vier Jahren nimmt heise online die Programme der aussichtsreichen Parteien wieder in täglicher Folge bezüglich der Ankündigungen fürs Digitale unter die Lupe.

Die Partei vs AfD

Schwer beschäftigt haben sich die Leser auch mit dem Social Engineering der Partei, die ein paar geschlossene Facebook-Gruppen der AfD übernommen hat. Es ist Wahlkampf und da wird heftig diskutiert – über 1400 Beiträge im Forum haben wir auch nicht jeden Tag. Und es geht kontrovers zur Sache: Nicht alle finden das richtig. “Der Zweck heiligt nicht die Mittel”, meint Forist Dve und fragt sich, ob es wirklich so schwer ist, “gegen AfD-Propaganda mit Argumenten vorzugehen”.

Die ersten Fritzboxen bekommen ein Software-Update, mit dem die Router dann auch Mesh-WLAN unterstützen. Bei unseren Lesern kommt das gut an – Platz Drei in der vergangenen Woche.

Unsichere Wahl-Software

Unschöne Überraschung am Mittwoch: Stellt sich heraus dass eine Software, die auch bei der Bundestagswahl eingesetzt werden soll, ein paar Sicherheitslücken hat. Wir haben darüber in der heise Show mit Linus Neumann vom Chaos Computer Clubs gesprochen (Video siehe unten).

Apropos Bundestagswahl: Bevor es am 24. September an die Urne geht, empfehlen wir nochmal unsere Zusammenfassungen dessen, was wir in den Programmen der sechs aussichtsreichsten Parteien an Digitalthemen gefunden haben – siehe Kasten rechts.

Pastafari go Karlsruhe

Was sonst noch war: Die Kirche des fliegenden Spaghettimonsters gibt in ihrem Kampf um die Rechte einer Weltanschauungsgemeinschaft nicht auf und hat Verfassungsbeschwerde eingelegt. Voyager 1 ist seit 40 Jahren unterwegs. Auf der Eurobike gibt’s smarte Fahrräder.

Und dann war da noch diese IFA. Die Messe für Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte hat für viele Schlagzeilen in unserem kleinen Technikticker gesorgt. Ein guter Abschluss sind die persönlichen Tops & Flops des heise-Teams.

heise Show vom 6. September 2017: Lückenhafte Wahl-Software


(vbr)