/Wochenrückblick Replay: AMD-Intel, Glasfaser-Unfug, XBox one

Wochenrückblick Replay: AMD-Intel, Glasfaser-Unfug, XBox one

Wochenrückblick Replay: AMD-Intel, Glasfaser-Unfug, XBox one

Was bewegt Intel, mit Konkurrent AMD zu kooperieren? Was ist die beste Technik für den Breitbandausbau? Was taugt das iPhone X? Die Fragen der Woche und viele Antworten.

Intel hat für Anfang 2018 einen Core-Prozessor der achten Generation angekündigt. Die integrierte Grafikeinheit stammt vom Konkurrenten AMD. Martin Fischers Einordnung der Meldung wurde fast genauso oft gelesen wie die zugehörige Meldung. Sein Resumée: Intel konnte gar nicht anders, als sich für den einstigen Erzkonkurrenten AMD zu öffnen, es geht ums nackte Überleben.

Quelle: Intel Newsroom

Sehr kontrovers ist in dieser Woche das Thema Breitbandausbau diskutiert worden. Den Auftakt machte c’t-Redakteur Ernst Ahlers, der Glasfaser als Technik für den Ausbau in vielen Fällen für eine falsche Wahl hält. Es folgten noch weitere Beiträge aus den Perspektiven von Nico Lange vom Landnetz e.V., Heise-Online-Autor Torsten Kleinz, Dr. Stephan Albers vom Branchenverband BREKO und schließlich von c’t-Redakteur Urs Mansmann.

Auch im Heise-Forum wurde das Thema intensiv diskutiert. Forist Hans4dampf etwa hat gleich eine Reihe von Einwänden gegen die Argumente des Beitrags von Ernst Ahlers. brunoenalsace empfiehlt den politischen Entscheidern den Blick zu den französischen Nachbarn.

Die Frage “Was taugt das iPhone X?” hat die Mac&i-Redaktion ausführlich beantwortet: “Das iPhone X ist klar das attraktivste Apple-Smartphone, das es je gab. Es bringt noch einmal einige Vorteile gegenüber dem bisherigen Flaggschiff iPhone 8 Plus mit, ist dabei aber deutlich kleiner und leichter.”

Leistungsstarke Grafik, die aber dennoch nicht zu nervigem Rauschen des Lüfters führt: Die Xbox One X hat Hartmut Gieselmann beeindruckt. Er sagt aber einen Flaschenhals voraus.

Endgültiges Aus für LiMux: Der Verwaltungs- und Personalausschuss der Münchner Abgeordnetenversammlung hat beschlossen, bis 2020 eine einheitliche Windows-Infrastruktur zu schaffen und der bisherigen Open-Source-Alternative den Laufpass zu geben.

Wie schafft man es, dass die Algorithmen für autonome Autos mindestens so unfallfrei fahren können wie menschliche Fahrer? Das untersucht ein Forschungsprojekt des Bundeswirtschaftsministerium und der Autowirtschaft.

Über 200.000 Cisco-Switches sind übers Internet erreichbar und lassen sich umkonfigurieren oder komplett übernehmen. Erste Systeme wurden bereits Ziel von Angriffen, doch der Hersteller sieht keine Schwachstelle.


(jo)