/WEC: Porsche versus Toyota Neues Auto für Porsche

WEC: Porsche versus Toyota Neues Auto für Porsche

— 13.07.2017

Neues Auto für Porsche

Am Wochenende geht es am Nürburgring in der Sportwagen-WM in den vierten von neun WM-Läufen. Porsche bringt das neue Aero-Kit mit.

Mit dem Sieg beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans hat Porsche auch die Wende im WM-Kampf gegen Toyota eingeläutet. Die Japaner hatten bisher zwar das schnellste Auto, aber nach dem Triumph in Le Mans führt das Porsche-Trio Timo Bernhard, Brendon Hartley und Earl Bamber jetzt die Tabelle an. Und am Nürburgring bringt Porsche das zweites Aerodynamik-Paket an den Start.

Am Wochenende fährt die WEC am Nürburgring

Zwei Aerodynamik-Pakete sind pro Jahr gestattet. Die Hersteller bauen eines für Kurse, auf denen viel Flügel nötig ist, und eines für Strecken, auf denen weniger gebraucht wird. Porsche und Toyota gingen dabei aber unterschiedlich vor: Toyota setzte das High-Downforce-Paket mit viel Flügel schon beim Auftakt in Silverstone ein. Porsche entwickelte das Paket bis nach dem Le-Mans-Rennen weiter, kommt also erst am Nürburgring damit an die Strecke. In Le Mans war das Low-Downforce-Paket bei beiden im Einsatz.

Die längere Entwicklungszeit soll den Nachteil aus den ersten beiden Rennen kompensieren. Teamchef Andreas Seidl: „Die Testfahrten waren viel versprechend.“

Le Mans 2017 – Hinter den Kulissen bei Porsche: HIER

Wochenendtickets für das Rennen am Nürburgring sind noch ab 35 Euro auf www.nuerburgring.de erhältlich. Für Fernsehzuschauer gilt: Sport 1 überträgt die Revanche für Le Mans ab 12.30 Uhr live.