/VW Käfer als Elektroauto: VW könnte Beetle elektrifizieren

VW Käfer als Elektroauto: VW könnte Beetle elektrifizieren

Elektroautos: VW könnte Beetle elektrifizieren

Den Beetle gibt es bisher nur als Verbrenner. Das könnte sich ändern.

(Bild: Volkswagen)

VW-Markenchef Herbert Diess meint, Elektroautos müssten auch emotional sein. Der Beetle könnte vielleicht diese Bedingung erfüllen.

Zu der bereits geplanten Reihe an Elektroautos, die ab 2020 in Serie gehen sollen, könnte sich der Beetle gesellen. Die britische Autozeitschrift Autocar berichtet, habe VW-Marken-Chef Herbert Diess bestätigt, dass sein Unternehmen einen solchen Plan erwägt. Der Beetle könnte dann wie die bisher geplanten I.D.-Modelle auf der Plattform Modular Electric Baukasten basieren. Eine Entscheidung sei aber noch nicht gefallen.

Volkswagen hatte im September bekannt gegeben, bis 2025 80 neue Wagen mit E-Motoren auf die Straße zu bringen. Diess sagte nun laut dem Bericht, sein Unternehmen brauche im Zusammenhang mit Elektromodellen emotionale Konzepte. Der Beetle – ursprünglich als “Käfer” im VW-Portfolio – und der Buzz könnten diesen entsprechen. Dazu komme der Kübelwagen und der Buggy.


(anw)