/VR-Welt “Star Wars: Secrets of the Empire”: Ins Kult-Universum eintauchen

VR-Welt “Star Wars: Secrets of the Empire”: Ins Kult-Universum eintauchen

VR-Welt “Star Wars: Secrets of the Empire”: Ins Kult-Universum eintauchen


Julius Beineke

Mit “Star Wars: Secrets of the Empire” wollen Lucasfilm und The VOID Fans und Disneyland-Besucher in den USA die SciFi-Welt ganz neu mit allen Sinnen erleben lassen – VR-Brille, praktische Effekte und mehr machens möglich.

Lucasfilm, Tochterfirma von Disney, will zusammen mit den Virtual-Reality-Anbietern von The VOID das Hyper-Reality-Erlebnis Star Wars: Secrets of the Empire erschaffen. Besucher sollen hier “Star Wars” mit allen Sinnen erleben können. In Zusammenarbeit sollen zwei neue VOID Experience Centers in Downtown Disney im Disneyland Resort (USA/Californien) und in Disney Springs im Walt Disney World Resort (USA/Florida) entstehen. Dort sollen Besucher das Star-Wars-Universum hautnah erleben können.



Bei "Star Wars: Secrets of the Empire" sollen Besucher ins Star-Wars-Universum eintauchen

Was in VR aussieht, wie ein futuristisches Bedienpanel mit animierten Knöpfen und Beleuchtung, ist in Realität…

Vergrößern


Das passiert im VOID

Die Firma The VOID ist darauf spezialisiert, immersive, interaktive VR-Erlebnisse zu kreieren und für Besucher zugänglich zu machen. Neben VR-Brillen und Bewegungs-Trackern kommen bei The VOID auch physische Komponenten und praktische Effekte zum Einsatz. Die Hyper-Reality-Erlebnisse sollen so konzipiert sein, das sich die computergenerierten Bilder der VR-Brillen zu großen Teilen mit der realen Umgebung decken. Virtuelle Wände sind also auch “in echt” da und werden in VR mit Texturen aufgehübscht. Windeffekte werden durch Ventilatoren simuliert während Stäbe mit Tracking-Antennen in VR zu diversen Gegenständen werden. Schüttelplatten im Boden und Vibrationsmotoren in der VR-Ausrüstung sollen weitere Sinne bedienen.

Star Wars für alle Sinne



Bei "Star Wars: Secrets of the Empire" sollen Besucher ins Star-Wars-Universum eintauchen

…nur eine Pressholz-Wand mit Glasplatte. VR-Brille und Rucksack sowie passgenaues Design und präziser Aufbau machens möglich.

Vergrößern



Lucasfilms Abteilung für immersives Entertainment (ILMxLA) hingegen ist für die Entwicklung von Virtual-Reality- und Augmented-Reality-Anwendungen, Erlebnispark-Attraktionen und anderen Entertainment-Formen zuständig. Darunter auch Star Wars. Die Kollaboration der beiden Firmen soll das Star-Wars-Universum für Fans nun auf ganz neue Weise erlebbar machen. “Besucher werden sich frei durch das kabellose, soziale und multisensorische Erlebnis bewegen, während sie mit Freunden, Familie und Star-Wars-Charakteren interagieren,” so der VOID-Blog.

Curtis Hickman, Mitgründer und CCO von The VOID sagt zur Zusammenarbeit mit Lucasfilm: “Eine wirklich transformatives Erlebnis ist so viel mehr als das, was sie mit ihren Augen sehen; es ist ist was sie hören, spüren und sogar riechen. Durch die Macht von The VOID werden Gäste, die ‘Star Wars: Secrets of the Empire’ betreten diese Welt nicht nur sehen, sie werden spüren, dass sie Teil dieser unglaublichen Geschichte sind.”


(jube)