/Volkswagen siegt in der TCE-Serie Black Falcon gewinnt in Dubai

Volkswagen siegt in der TCE-Serie Black Falcon gewinnt in Dubai

— 13.01.2018

Black Falcon gewinnt in Dubai

Black Falcon gewinnt die 24h von Dubai. Manthey Racing und Grasser Racing auf dem Podium. Volkswagen siegt in der kleineren TCE-Serie für Tourenwagen.

Das deutsche Team Black Falcon hat das 24-Stunden-Rennen in Dubai gewonnen. Am Steuer des Mercedes-AMG GT3 wechselten sich Abdulaziz Al Faisal, der deutsche Ex-DTM-Pilot Hubert Haupt, Yelmer Buurman sowie Gabriele Piana ab. Im Vergleich zur Konkurrenz kam das Fahrerquartett nahezu problemlos über die Distanz und triumphierte nach 24 Stunden mit einem Vorsprung von knapp drei Rennrunden.

VW gewinnt die TCR-Klasse

In den letzten 30 Minuten entwickelte sich ein heißer Kampf um die zweite Position. Das GRT Grasser Racing Team galt nach dem Qualifying als Favorit auf den Gesamtsieg. Mirko Bortolotti hatte sich mit dem Lamborghini Huracan GT3 die Pole-Position gesichert und bestimmte auch zu Beginn des Rennens das Tempo.

Engelhart: „Ein Traum für so eine Marke zu fahren“

In den ersten zwei Stunden wurde das Team jedoch von gleich drei Reifenschäden heimgesucht und verlor viel Zeit, als man beim Boxenstopp den Reifensturz, der vermutlich die Reifendefekte verursachte, änderte. Im Verlauf des Rennens kämpfte sich das Fahrerquartett um den Deutschen Christian Engelhardt zurück nach vorne und duellierte sich kurz vor dem Ende mit dem Porsche 911 GT3 R von Manthey Racing.

Otto Klohs, Lars Kern, Mathieu Jaminet und Sven Müller zeigten jedoch ein fehlerfreies Rennen und feierten den zweiten Gesamtrang in der Wüste. Der Vorsprung auf den drittplatzierten Lamborghini betrugt lediglich fünf Sekunden – ein enges Finale!

Auch für Black Falcon lief jedoch nicht alles nach Plan: Der Mercedes mit der Startnummer 3, der das Rennen souverän anführte und größte Chancen auf den Gesamtsieg hatte, schied am Morgen nach einem Unfall aus. Der mögliche Doppelsieg für das deutsche Team war dahin.

Volkswagen gewinnt TCE-Serie

In der TCR-Klasse sowie in der TCE-Serie, einer eigenständigen Meisterschaft der 24H-Serie für Tourenwagen, triumphierte der Volkswagen Golf GTI TCR vom Liqui Moly Team Engstler. Den Wolfsburger Rennwagen teilten sich Sebastian Vettels Ex-Formel-BMW-Kollege Benjamin Leuchter, TCR-International-Meister Jean-Karl Vernay, der beste Neuling in der deutschen TCR 2017, Luca Engstler sowie Florian Thoma.

Im Verlauf des Rennens duellierte sich das VW-Quartett mit dem Seat Leon TCR von LMS Racing by Bas Koeten Racing. Am Ende reichte es trotz Getriebeprobleme mit einem Vorsprung von rund einer Runde zum Sieg in der TCR-Kategorie sowie dem Gesamtsieg in der TCE-Serie – das Team ließ sogar alle GT4-Boliden hinter sich! Auf dem dritten Platz landete der Audi RS3 LMS vom deutschen Team Bonk Motorsport.

Der VW Golf GTI TCR im Video erklärt


Fotos:
24H Series; Engstler