/Verhaftet! Polizei-Praktikantin verschickte Fahndungsbilder an Clans

Verhaftet! Polizei-Praktikantin verschickte Fahndungsbilder an Clans

Die skandalösen Zustände bei der Polizei Berlin nehmen kein Ende.
Bild: dpa

Erst Anfang der Woche musste der Berliner Innensenator Rede und Antwort zu den skandalösen Zuständen an der Berliner Polizeiakademie stehen. Jetzt wurde ein Polizist wegen Bestechlichkeit, Vorteilsnahme und Strafvereitelung zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Einer Praktikantin der Polizei Berlin war das offenbar keine Lehre.

Polizeiskandal in Berlin: Fahndungsbilder an Clans geschickt

Die Studentin des Fachs “Öffentliche Verwaltung” absolvierte ein Praktikum im Schöneberger Polizeirevier. Jetzt wurde sie verhaftet, weil sie offenbar interne Fahndungsbilder mit ihrem Handy abfotografiert und die Bilder per WhatsApp an Mitglieder einer arabischen Großfamilie geschickt haben soll. Den genauen Kontakt der Praktikanten muss die Polizei noch ermitteln.

Polizei-Praktikantin muss sich vor Gericht verantworten

Die Berliner Polizei beendete das Praktikum sofort und ermittelt nun gegen die 20-Jährige wegen Dienstverrat. Die Fahndungsbilder haben sich nach Angaben des “Focus” im Intranet der Polizei Berlin befunden. Die Sicherheitsbehörde der Hauptstadt steht seit Tagen im Fokus, die Vorwürfe gehen von Unterwanderung durch Migranten, Prüfungsbetrug bis hin zu absoluter Disziplinlosigkeit gegebnüber Vorgesetzten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/jat/news.de