/Universal Windows Platform jetzt mit .NET Standard 2.0

Universal Windows Platform jetzt mit .NET Standard 2.0

Die Einbindung der technischen Vorgabe für APIs veröffentlicht Microsoft kurz nach der Meldung, dass Windows 10 Mobile keine Zukunft haben wird.

Die Universal Windows Platform (UWP) lässt sich ab sofort mit dem im Sommer vorgestellten .NET Standard 2.0 verwenden. Durch diese Neuerung zieht UWP mit anderen .NET-Implementierung beim Verwenden der neuen .NET-Standard-Version gleich. Dieses Update sorgt interessanterweise für viel Furore. Sollte es normalerweise selbstverständlich sein, dass eine Microsoft-Plattform die Unterstützung für .NET Standard 2.0 erhält, kommt diese Veröffentlichung nun wenige Tage, nachdem Joe Belfiore, Corporate Vice President der Operating Systems Group von Microsoft verkündete, dass abgesehen von Sicherheitsupdates keine Neuerungen für Windows 10 Mobile mehr vorgesehen sind, da die Anzahl der Nutzer einfach zu gering ist.

Mit der Unterstützung von .NET Standard 2.0 für die UWP will Microsoft das Konzept der Universal-App für Windows-Geräte auch ohne Smartphones fortsetzen. Um .NET Standard 2.0 in UWP nutzen zu können, muss das Fall Creators Update (FCU) als Mindestsystemanforderung spezifiziert werden, da .NET Standard 2.0 viele APIs enthält, die das FCU benötigen, um im Kontext von UWP funktionieren zu können. Der Hauptvorteil der Verwendung von .NET Standard 2.0 im Vergleich zur Vorgängerversion ist, dass es sich existierenden .NET-Framework-Code leichter in UWP einbinden lässt.


(bbo)