/Twitter-Website mit Nachtmodus

Twitter-Website mit Nachtmodus

Der Nachtmodus taucht twitter.com in dunkelblaue Farben.

Auch auf der Twitter-Website gibt es nun einen Nachtmodus: Er taucht die Bedienoberfläche in dunkle Farben, was die Augen schonen soll. Bislang gab’s den Nachtmodus nur in der Twitter-App.

Wer abends im Bett statt eines guten Buches lieber lustige Tweets liest, wird dank Nachtmodus weniger geblendet. Er taucht die Bedienoberfläche in augenschonendere Dunkelblautöne. Bislang gab es die Nacht-Ansicht nur in der Mobil-App von Twitter – jetzt ist der Nachtmodus auch auf der Twitter-Website verfügbar. Um ihn anzuschalten, klickt man auf twitter.com einfach aufs eigene Profil-Foto und wählt den Punkt “Nachtmodus”. Tagsüber taugt das dunkle Design als schicke Alternative zur fröhlich-hellblauen Standard-Oberfläche.

Es werde dunkel!

Das helle Licht der Displays soll das Einschlafen erschweren. Weil trotzdem viele Nutzer ihre Smartphones und Tablets mit ins Bett nehmen, sind spezielle Nacht-Ansichten bei zahlreichen Apps, Diensten und Betriebssystemen inzwischen Standard. Apple etwa hat seinen Nachtmodus “Night Shift” mit iOS 9.3 veröffentlicht. Android bietet seit Version 7 ebenso einen Nachtmodus. Beide verringern den blauen Anteil des Lichts und tauchen die Oberfläche in warm-gelbe Farben. Sie sollen angenehmer für die Augen sein. Doch ein medizinischer Nutzen ist noch nicht restlos geklärt.

Siehe dazu in c’t 16/2016:

(dbe)