/Türkei-Politiker warnt: Deutsche Urlauber in Lebensgefahr

Türkei-Politiker warnt: Deutsche Urlauber in Lebensgefahr

Der türkische Oppositionspolitiker führte unter anderem den mehr als 400 Kilometer langen “Gerechtigkeitsmarsch” von Anakara nach Istanbul an.
Bild: Lefteris Pitarakis/dpa

Seit dem Putschversuch vor über einem Jahr herrscht in der Türkei der Ausnahmezustand. Tausende Menschen wurden bereits verhaftet, Richter und Polizisten entlassen. Und auch Ausländer hat der türkische Präsident Erdogan ins Visier genommen. Nun warnt ein Oppositionspolitiker deutsche Urlauber explizit vor einer Reise in das Land.

Oppositionspolitiker Kilicdaroglu warnt vor Reisen in die Türkei

In einem Interview mit dem “Focus” behauptete Kemal Kilicdaroglu, Chef der Republikanischen Volkspartei CHP, dass man momentan nicht für die Sicherheit deutscher Touristen im Land garantieren könne: “In der Türkei gibt es derzeit für niemanden Sicherheitsgarantien, weder für Leib und Leben noch fürs Eigentum”. Besonders aufgrund der Tatsache, dass Menschen momentan grundlos verhaftet werden können, sei es für Gäste aus dem Ausland besonders gefährlich. Auch er selbst fürchte sich mittlerweile um sein Leben.

Türkei-Politiker fordert mehr Rechtsstaatlichkeit

Generell sieht er die Zukunft des Landes durch das rigorose Vorgehen von Erdogan gefährdet. Nach den Spionagevorwürfen gegen deutsche Unternehmen sei es schwierig, ausländisches Kapital ins Land zu bekommen. Stattdessen müsse dafür gesorgt werden, dass in der Türkei wieder “Rechtsstaatlichkeit, Gerechtigkeit, Sicherheit und Eigentumsgarantien” herrschen, sagte er dem “Focus”. Auch die grundlosen Spionagevorwürfe gegen alle ausländischen Gäste müssten aufhören. Nach dem Putschversuch im Juli 2016, hinter dem Erdogan Gülen-Anhänger vermutet, ist für den türkischen Präsidenten nahezu jeder verdächtig.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/bua/news.de