/Toshiba: 10-TByte-Festplatte mit Luftfüllung

Toshiba: 10-TByte-Festplatte mit Luftfüllung

Aktuell erhältliche Festplatten mit 10 TByte Speicherkapazität enthalten Helium statt Luft; das ermöglicht dünnere Scheiben. Toshiba hat nun ein luftgefülltes Modell angekündigt.

Helium gilt als ein Baustein für Festplatten mit höherer Kapazität. Durch die geringere Dichte des Edelgases entstehen im Inneren weniger Verwirbelungen; die einzelnen Scheiben (Platter) können dünner ausfallen. Den dadurch entstehenden Platz nutzen die Hersteller für den Einbau von ein oder sogar zwei weiteren Scheiben.

Toshiba hat nun mit der Enterprise-Capacity HDD aus der MG06-Serie eine 10-TByte-Festplatte angekündigt, die allem Anschein nach ohne Helium-Fülllung auskommt. Bislang hat die deutsche Pressestelle dies noch nicht bestätigt, doch deuten die veröffentlichten technischen Daten auf eine Luftfüllung hin: Helium-gefüllte Festplatten benötigen deutlich weniger Leistung als die von Toshiba genannten 7 Watt im Leerlauf beziehungsweise 10 Watt im Betrieb.

Das Foto zeigt, dass Toshiba in der MG06 sieben Scheiben einbaut. Dies lässt die Vermutung zu, dass Toshiba beim Material für die Scheiben einen neuen Weg geht: Glas soll ebenfalls ein Baustein für höhere Kapazitäten sein. Der Platter-Hersteller Hoya hat nach eigenen Angaben bereits Prototypen mit gerade einmal noch 0,381 Millimeter Dicke gebaut – die Platter in acht-scheibigen Helium-Festplatten von WD sollen 0,635 Millimeter dick sein, die in luftgefüllten Festplatten sind rund 1 Millimeter dick. Glas-Platter sollen Hoya zufolge eine höhere Steifigkeit aufweisen als die aktuell genutzten Aluminium-Platter. Glas-Platter sind zwar keine neue Entwicklung; sie kommen nach Angaben von WD bereits in einigen 2,5-Zoll-Festplatten zum Einsatz. [Update] Glas-Platter im 3,5-Zoll-Format wurden jedoch nach unserem Kenntnissstand bislang noch nicht in Serie eingesetzt. Glas-Platter im 3,5-Zoll-Format hatte IBM vor rund 15 Jahren bei seiner Deskstar-Festplatte 75GXP eingesetzt, derzeit dürften jedoch alle im Handel erhältlichen 3,5-Zoll-Festplatten Aluminium-Platter besitzen. [/Update]

Die weiteren technischen Daten der MG06 sind für eine Server-Festplatte recht typisch: Sie bringt eine maximale Datenübertragungsrate von 237 MByte/s, dreht mit 7200 U/min und ist mit 4Kn- oder 512e-Sektoren erhältlich. Die MTTF liegt bei 2,5 Millionen Stunden, die Festplatte ist ausschließlich mit SATA-Interface erhältlich. Nach Angaben von Toshiba sind Muster der MG06 ab sofort erhältlich, einen Preis hat das Unternehmen noch nicht bekannt gegeben.


(ll)