/Tokyo Motor Show 2017: Vorschau Die Stars von Tokio

Tokyo Motor Show 2017: Vorschau Die Stars von Tokio

— 15.08.2017

Die Stars von Tokio

Der kommende Toyota Supra, der Nissan 390Z und der Wankelsportler Mazda RX-9 feiern auf der Tokyo Motor Show wahrscheinlich Premiere!

Der Toyota Supra teilt sich die Basis mit dem kommenden BMW Z4

Auf der Tokyo Motor Show 2017 werden einige Sportskanonen enthüllt! Vor allem die japanischen Hersteller geben sich kreativ und haben Modellpräsentationen für jeden Geschmack und Geldbeutel im Gepäck. Toyota plant seit Jahren eine Neuauflage seines Kultmodells Supra. Als Ausblick darauf steht in Tokio vermutlich eine seriennahe Studie. AUTO BILD schätzt, dass der Supra traditionsgemäß von einem Reihensechszylinder angetrieben wird. Die Neuauflage entsteht in Kooperation mit BMW, die gleichzeitig am neuen Z4 arbeiten. Der Supra und der Z4 teilen sich die Basis und viele Technikkomponenten. Angeblich wird der Japaner nur mit Automatikgetriebe erhältlich sein. Am Stand von Mazda macht ein Concept Lust auf den kommenden Mazda3, der mit der innovativen neuen Mazda-Motorentechnik Skyactiv-X ausgestattet sein wird. Außerdem munkelt man, dass die japanische Marke eine seriennahe Studie eines neuen Wankel-Sportlers präsentiert, der 2019 eingeführt wird und wohl RX-9 heißt. Das Unternehmen wartet jedoch noch auf einen Durchbruch ihrer Motorenentwickler.

Nissan arbeitet an einem 370Z-Nachfolger

Bei Nissan steht Gerüchten zufolge in Tokio eine Studie, die einen Ausblick auf den 370Z-Nachfolger gibt, der möglicherweise 390Z heißt. Dessen Design orientiert sich angeblich am aktuellen GT-R. Nissan plant wohl den Fahrzeugpreis deutlich zu erhöhen, um in eine gehobenere Preisklasse vorzudringen.

AUTO BILD wird ab dem 25. und 26. Oktober 2017 von der wichtigsten japanischen Automesse berichten. Vom 28. Oktober bis 5. November ist die Tokyo Motor Show 2017 auch für das reguläre Publikum zugänglich. Vorverkaufskarten sind bereits online erhältlich.