/Test: iPhone 8: Prima Performance im ersten Test

Test: iPhone 8: Prima Performance im ersten Test

Unser erster Eindruck: Rasend schnell

| von Frederik Niemeyer

iPhone 8 Unboxing: Erster Eindruck im Hands-on-Video

Fazit

Unsere Testgeräte des iPhone 8 und iPhone 8 Plus sind da. Bevor es für die neuen Apple-Smartphones zum ersten Test ins Labor geht, starten wir starten wir mit einem ausführlichen Unboxing-Video in die iPhone-Testphase. Dort zeigen wir nicht nur, was in der Box ist, sondern sagen auch, wie sich das iPhone 8 anfühlt, was wir von der Perfomance halten und wie wir einige der neuen Features einschätzen. Zudem finden Sie hier erste Test-Ergebnisse zur Display- und Fotoqualität.

Vorteile
Glasrückseite sieht schick aus
Famose Performance
Plus-Version mit Dual-Kamera
Nachteile
Zu wenig Verbesserung bei der Foto-Qualität
Kein Schnelllade-Netzeil im Lieferumfang…
…trotz des hohen Verkaufspreises

iPhone 8 im Hands-on-Test: Schöne Glasrückseite

Bemerkenswert neu wirkt weder das iPhone 8 noch sein größeres Schwestermodell iPhone 8 Plus – aber statt einer Rückseite aus festem Aluminium 7.000 findet man hier Glas vor. Geschmäcker sind verschieden, auf uns wirkt das iPhone 8 durch seine Glasrückseite aber etwas edler als die Alu-Bodys der sonst nahezu gleichförmigen Vorgänger. Zudem ist es griffiger, denn auf den Alugehäusen rutschen die Finger leichter ab. Ein weiterer Vorteil: Das iPhone 8 unterstützt nun – mit separat erhältlichem Zubehör – kabelloses Laden.

Wir waren anfangs skeptisch, finden diese Änderung soweit aber gelungen, auch wenn ein Glasrücken nicht nur – für Apple – neue Tugenden einführt, sondern auch Erinnerungen an alte Laster weckt. Denn der Hauptnachteil von Glas ist die höhere Bruchempfindlichkeit, außerdem sieht man mehr Fettflecken auf der Rückseite als auf mattem Alu. Im Vergleich zu Hochglanzspiegeln wie dem Xperia XZ Premium oder HTCs U11 fallen die Schlieren aber kaum auf. Je nachdem wie das Licht fällt, sind sie zu erkennen, stören uns aber nicht. Auch die teils pastelligen Farben finden wir gelungen.

iPhone 8 neben dem iPhone 6s: Das Glas macht ein bisschen was her.

iPhone 8 im Check: Bekannter Look, neue Hardware

Keine relevanten Änderungen verzeichnen wir bei der Displayqualität. Die Screens sind genauso groß wie die ihrer Vorgänger, auch die Auflösung ist unverändert. Im Testlabor messen wir zudem ähnliche Werte: Der Screen erreicht bei Darstellung eines Schachbrettkontrastbildes ungefähr eine Maximalhelligkeit von 550 cd/m². Die Kontrastdarstellung ist ebenso auf dem Niveau des Vorgängers wie das Maß an Spiegelungen. Das sind alles gute bis sehr gute Werte, vom iPhone X erwarten wir hier aber noch ein bisschen mehr.

Das iPhone 8 geht übrigens noch einmal messbar schneller zu Werke als der bereits sehr schnelle Vorgänger. Unsere Testwebseite lädt das Handy in sagenhaften 0,2 Sekunden, schnelle Android-Handys benötigen 4,5 (Sony Xperia XZ1) bis 8,5 Sekunden (GalaxyS8). Auch ein Test-PDF war in blitzschnellen 0,8 bis 0,9 Sekunden geladen. Top-Android-Handys genemigen sich 1,9 Sekunden. Aus Zeitgründen waren die Tests schnell aufgesetzt, wir werden kommende Woche ausführlich prüfen, ob sich die Werte bestätigt. Falls ja: Dann setzt das iPhone 8 ganz klar neue Performance-Bestwerte.

iPhone 8 und iPhone 8 Plus: Sehen von vorne aus wie die Vorgänger.

Etwas enttäuschende Kamera?

Im ersten Test hat uns die Kamera allerdings etwas enttäuscht. Es gibt wohl leichte Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger, da wir die Detaildarstellung zum Teil überzeugender finden, und auch bei Dämmerlicht macht die iPhone-8-Cam einen Schritt nach vorne gegenüber dem iPhone 7. Doch die Spitzenqualität, mit der beispielsweise das HTC U11 beindruckt, bietet das iPhone 8 nicht. Das ist soweit zwar nur ein erster Eindruck, zudem müssen wir noch die Laborwerte abwarten – doch wie es aussieht, wird Apple hier keine neuen Bestwerte setzen, sondern sich eher in der mittleren Oberklasse ansiedeln.

Ausführliche Testergebnisse lesen Sie hier Anfang nächster Woche. Falls Sie überlegen, ob Sie vom iPhone 7 auf das iPhone umsteigen sollen, empfehlen wir Ihnen unseren iPhone-Vergleich, in dem wir alle Neuerungen beschreiben.

Das iPhone 8 Plus hat eine Dual-Lens-Cam mit 2x-Zoom – das Standardmodell nicht.


iPhone X frisst iPhone 8: Sehr schwacher Verkaufsstart, Schlange vor Apple-Store klein wie nie