/Telefonieren im Flugzeug immer noch wenig gewünscht

Telefonieren im Flugzeug immer noch wenig gewünscht

Telefonieren im Flugzeug immer noch wenig gewünscht


Andreas Wilkens

(Bild: Maxime ✈, CC BY-SA 2.0 )

Lediglich 14 Prozent der Flugpassagiere wünschen sich, an Bord telefonieren zu können. Die meisten sind entweder dagegen oder es ist ihnen egal.

Telefonieren an Bord ist immer noch für die meisten Flugpassagiere nicht erwünscht. 52 Prozent der Teilnehmer einer Umfrage haben angegeben, dass sie das ablehnen, 34 Prozent ist es egal und 14 Prozent fänden die Möglichkeit gut. Zur vorigen Befragung dieser Art war die Verteilung mit 55 Prozent dagegen, 32 Prozent egal und 13 Prozent dafür ähnlich.



Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft

Vergrößern

Bild: Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft


47 Prozent der Passagiere fänden es gut, wenn sie an Bord ins Internet gehen könnten. 37 Prozent wünschen sich die Möglichkeit, während des Fluges Kurznachrichten senden und empfangen zu können. Bei überwiegend geschäftlich Reisenden fallen die Zustimmungswerte in allen drei Kategorien höher aus: 59 Prozent finden die Nutzung von Internet an Bord gut, 55 Prozent das Verschicken von Nachrichten und immerhin noch 20 Prozent finden telefonieren an Bord gut.

Online gebucht



Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft

Vergrößern

Bild: Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft


25 Prozent der Passagiere haben ihre Flugreise selbst auf der Webseite der jeweiligen Fluggesellschaft gebucht, hinzu kommen weitere 14 Prozent, die auf einer anderen Internetseite gebucht haben, zum Beispiel auf einem Flugvergleichsportal. 92 Prozent derjenigen, die direkt bei der Fluggesellschaft gebucht haben, fanden die Webseite übersichtlich und leicht zu bedienen. Bei den anderen Webseiten sahen das ebenfalls 92 Prozent so.

Die Ergebnisse beruhen auf einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft, bei der insgesamt 1006 Passagiere befragt wurden, die in den vergangenen zwei Jahren geflogen sind. Sie ist repräsentativ für die deutsche Wohnbevölkerung ab 18 Jahren.


(anw)