/Stauprognose: Aktuelle Staumeldungen Die Heimreise wird zäh

Stauprognose: Aktuelle Staumeldungen Die Heimreise wird zäh

— 31.08.2017

Die Heimreise wird zäh

Laut ADAC müssen sich Urlaubs-Heimkehrer am Wochenende vom 1. bis 3. September auf Behinderungen einstellen, denn in vier Bundesländern enden die Ferien. Die ADAC-Stauprognose!

Urlaubs-Heimkehrer haben es am Wochenende vom 1. bis 3. September auf den Autobahnen schwer. Das geht aus der aktuellen Stauprognose des ADAC hervor. In Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und im Norden der Niederlande enden die Ferien. In einer Woche folgen Bayern und Baden-Württemberg. Aber auch in Richtung Süden kann es voll werden, weil Ausflügler und vor allem Bergwanderer unterwegs sind. Dazu läuft das erweiterte Fahrverbot für Lkw am Donnerstag aus, so dass sich Autofahrer wieder auf samstäglichen Brummi-Verkehr einstellen müssen. Besonders am Freitagnachmittag sollte auf allen Autobahnen und rund um die Ballungszentren mit Verzögerungen gerechnet werden.

Die Staustrecken vom 1. bis 3. September

• Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee • A1 Puttgarden – Lübeck – Hamburg – Bremen – Köln • A3 Passau – Nürnberg – Frankfurt – Köln – Oberhausen • A5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt – Hattenbacher Dreieck • A6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg • A7 Füssen/Reutte – Würzburg – Hannover – Hamburg – Flensburg • A7 Flensburg – Hamburg • A8 Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe • A9 München – Nürnberg – Berlin • A10 Berliner Ring • A11 Stettin – Berliner Ring • A19 Rostock – Dreieck Wittstock/Dosse • A24 Dreieck Wittstock/Dosse – Berliner Ring • A61 Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach • A81 Singen – Stuttgart • A93 Kufstein – Inntaldreieck • A95/B2 München – Garmisch-Partenkirchen • A96 München – Lindau • A99 Umfahrung München. Die Spitzenzeiten sieht der ADAC am Freitag zwischen 14 und 19 Uhr, am Samstag zwischen 10 und 16 Uhr, am Sonntag zwischen 14 und 20 Uhr.

Wer verdient das Goldene Lenkrad?

 

Die Baustellenstrecken von A1 bis A99

Ganz schön voll: An Baustellen ist Stau fast garantiert.

A1 Köln – Dortmund und Münster- Osnabrück – Bremen • A2 Dortmund – Hannover und Magdeburg – Berliner Ring • A3 Passau – Nürnberg – Würzburg – Frankfurt – Köln • A5 Basel – Karlsruhe • A6 Kaiserslautern – Mannheim • A7 Ulm – Würzburg und Hannover – Hamburg – Flensburg • A8 Karlsruhe – Stuttgart – München • A9 Nürnberg – Halle/Leipzig – Berlin • A10 Berliner Ring • A11 Berliner Ring – Stettin • A12 Berliner Ring – Frankfurt (Oder) • A13 Schönefelder Kreuz – Dresden • A14 Magdeburg – Halle • A20 Stettin – Rostock • A38 Göttingen – Halle • A45 Hagen – Gießen • A93 Rosenheim – Kiefersfelden • A96 Lindau – München • A99 Münchner Ostumgehung.

Österreich und andere Nachbarländer

Auch im benachbarten Ausland ist viel los. Das sind die besonders belasteten Strecken: Österreich A1 West-, A10 Tauern-, A12 Inntal-, A13 Brenner- , A14 Rheintal- und A11 Karawankenautobahn, S16 Arlbergschnellstraße (Achtung: Arlberg-Tunnel gesperrt), B179 Fernpass-Route • Schweiz A2 Chiasso – Basel, A1 St. Gallen – Zürich – Bern und A13 San-Bernardino-Route • Italien A22 Brennerautobahn, A9 Mailand – Chiasso, A23 Udine – Villach, A4 Verona – Venedig – Triest – Grenze Skofije (SLO) – Grenze Dragonja (HR) sowie die Ballungsraum- und Küstenautobahnen • Slowenien A2 Ljubljana – Karawankentunnel, A1 Koper – Ljubljana, A2 Zagreb – Ljubljana, die Strecke Macelj an der kroatischen Grenze – Ptuj – Maribor – Spielfeld • Kroatien A1 Split – Zadar – Zagreb vor den Mautstellen, A3 Belgrad – Zagreb, die Verbindungen Pula – Triest und Rijeka – Triest sowie die Küstenstraßen, die Straßen in der Region des Nationalparks Plitvicer Seen • Frankreich Route über A7/A39/A36 Orange – Lyon – Dole – Mühlhausen, die A9 spanische Grenze – Montpellier – Nimes – Orange und die A8 an der Côte d’Azur von Aix-en-Provence nach Monaco sowie die A6 Lyon – Dijon. Staus und Wartezeiten bei der Einreise von Österreich nach Deutschland sowie an den Grenzen auf dem Balkan und bis in die Türkei können ebenfalls nicht ausgeschlossen werden. Zudem denkt Österreich darüber nach, an den Brennergrenzen zu Italien Kontrollen durchzuführen.

Vollsperrungen und andere Behinderungen

• A7 Flensburg – Hamburg in beiden Richtungen zwischen Neumünster-Süd und Großenaspe von Samstag (2. September, 21:00 Uhr) bis Sonntag (3. September, 09:00 Uhr) • A33 Bielefeld Richtung Osnabrück zwischen Dissen/Bad Rothenfelde und Hilter am Teutoburger Wald von Donnerstag (24. August, 06:00 Uhr) bis Mittwoch (6. September, 20:00 Uhr) • A38 Halle Richtung Göttingen im Heidkopftunnel von Freitag (1. September, 19:00 Uhr) bis Samstag (2. September, 05:00 Uhr) • A60 Lüttich Richtung Wittlich zwischen Bleialf und Prüm bis Dienstag (31. Oktober, 13:00 Uhr) • A226 Abzweig Lübeck/Travemünde Richtung Bad Schwartau zwischen Lübeck-Dänischburg und Dreieck Bad Schwartau bis Freitag (1. Dezember, 17:00 Uhr) • A542 Monheim Richtung Langenfeld zwischen Dreieck Monheim-Süd und Dreieck Langenfeld bis Samstag (30. September).

Folgende Veranstaltungen können zu Verkehrsbehinderungen führen: Internationale Gartenschau in Berlin (13. April bis 15. Oktober) Campingmesse “Caravan Salon Düsseldorf” (25. August bis 3. September) Volksfest “Herbstfest Rosenheim” (26. August bis 10. September) Internationale Funkausstellung in Berlin (1. bis 6. September).

Stau-Ausblick 2017

Mit den nächsten längeren Staus – nach dem Ferienverkehr in den Sommermonaten – ist am Freitag vor dem langen Wochenende des 3. Oktober (Tag der deutschen Einheit) zu rechnen, der 2017 auf einen Dienstag fällt. Und noch ein Tipp für die (langfristige) Reiseplanung hat der ADAC: Wenn möglich, sollten Urlauber während der (Sommer-)Ferien nicht die Wochenenden, sondern einen Dienstag oder Mittwoch für die An- und Abreise wählen. An diesen Tagen kommt man meist schneller ans Ziel.