/SoftMaker Office 2018 für Linux im öffentlichen Beta-Test

SoftMaker Office 2018 für Linux im öffentlichen Beta-Test

SoftMaker Office 2018 für Linux im öffentlichen Beta-Test

Wie die kürzlich fertiggestellte Windows-Version kommt auch die Linux-Variante des Office-Pakets mit einer neuen Oberfläche. Die fertige Version soll noch vor Weihnachten erscheinen.

Der Nürnberger Software-Hersteller SoftMaker hat den öffentlichen Beta-Test der nächsten Version seines kommerziellen Office-Pakets für Linux gestartet. Wie das im November 2017 erschienene SoftMaker Office 2018 für Windows enthält auch die Linux-Variante das Textprogramm TextMaker, die Tabellenkalkulation PlanMaker und die Präsentationssoftware Presentations. Alle drei Programme sind ebenfalls mit der neuen Ribbon-Oberfläche ausgestattet, die klassischen Menüs lassen sich aber weiter aufrufen. Bei Bedarf können Anwender die Oberfläche auch komplett auf das alte Design umstellen.

Auch im Funktionsumfang ist die Linux-Variante mit der Windows-Version identisch. Alle drei Anwendungen verwenden nun standardmäßig Microsofts Dokumentformate, was den Austausch von Dokumenten mit Microsoft-Office-Nutzern erleichtern soll. Unter der Oberfläche gibt es ebenfalls einige Neuerungen gegenüber der Vorgängerversion, darunter die Referentenansicht im Präsentationsprogramm, in der der Vortragende die nächste Folie sieht und Kommentare oder Notizen hinzufügen kann.

Die Beta-Version von SoftMaker Office 2018 für Linux steht als 32- und als 64-Bit-Version zum Download bereit und läuft bis zum 24. Dezember 2017. Bis dahin soll die fertige Version auf den Markt kommen.


(db)