/So sicher sind deutsche Städte vor Anschlägen

So sicher sind deutsche Städte vor Anschlägen

Sind deutsche Städte sicher vor Terroranschlägen?
Bild: dpa

Nach dem neuerlichen Terroranschlag mit einem Fahrzeug in Barcelona ist die Angst auch in Deutschland groß. Ganz Europa ist im Fadenkreuz der islamistischen Terroristen. “Wir gehören zu den sogenannten Kreuzfahrerstaaten, die eben gegen den IS vorgehen, und insofern besteht natürlich auch für Deutschland seit geraumer Zeit ein hohes Risiko von Anschlägen”, sagt Ansgar Heveling (CDU), Vorsitzender des Innenausschusses im Bundestag.

Nach Terror in Barcelona: Werden Sicherheitskonzepte nun verstärkt?

Nach der Terrorattacke in Berlin im Dezember 2016 haben die Bundesländer die Sicherheitskonzepte für Weihnachtsmärkte überdacht. Bundesweit erhöhte die Polizei ihre Präsenz. Poller und Betonklötze sollten Todesfahrer davon abhalten, in Menschenmengen zu rasen. Und auch nach dem Terroranschlag in Barcelona wird der Ruf nach mehr Sicherheit in Deutschland größer.

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier hat einen besseren baulichen Schutz gefährdeter Innenstadtbereiche gefordert. Die Erfahrung aus Ereignissen wie in Berlin oder Barcelona zeige, dass als Anschlagsziele Örtlichkeiten mit hohem Symbolwert oder von infrastruktureller Bedeutung ausgewählt werden. “Bei städtebaulichen Maßnahmen könnten zum Beispiel Poller bei besonders exponierten Fußgängerzonen ein Durchbrechen von Fahrzeugen erschweren”, sagte Caffier am Freitag in Schwerin.

FOTOS: Terror-Anschlag in Barcelona Die Bilder zum Attentat auf der Touristenmeile Las Ramblas

100-prozentigen Schutz vor Terror gibt es nicht

Zudem sei wichtig, die Menschen zu sensibilisieren, wachsam zu sein und die Sicherheitsbehörden zu unterstützen. Eine hundertprozentige Sicherheit aber werde es nicht geben können. “Die aktuelle Bedrohungssituation hat sich weiter verschärft und wird immer komplexer”, konstatierte Caffier.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/dpa/news.de/dpa