/So machte Hope Hicks den US-Präsidenten schwach

So machte Hope Hicks den US-Präsidenten schwach

Mit seiner Ehefrau, dem Ex-Model Melania Trump, hat US-Präsident Donald Trump eigentlich einen attraktiven Fang gemacht. Doch jetzt steht eine neue, nicht minder attraktive – und mit 29 Jahren deutlich jüngere – Dame im Fokus des US-Präsidenten. Hope Hicks heißt die besagte Frau und ist seit Kurzem die neue Kommunikationschefin im Weißen Haus.

Donald Trump in Asien: Kommunikationschefin Hope Hicks reist immer mit

Zu ihrem Aufgabengebiet gehört auch, den US-Präsidenten bei offiziellen Anlässen zu begleiten und Donald Trump bei Pressefragen zu beraten. Kein Wunder also, dass Hope Hicks den Präsidenten und seine Gattin Melania Trump auch auf die aktuelle Asien-Reise begleitete. Doch wer glaubt, Donald Trump und seine Frau Melania seien die einzigen Personen, die sich im Rampenlicht sonnen dürfen, der irrt gewaltig.

Melania Trump mit Wow-Kleid bei Staatsbankett

Bei einem Gala-Dinner in Japan am vergangenen Montag waren nämlich nicht nur Donald Trump und Melania Trump unter den Gästen, sondern auch die besagte Kommunikationschefin Hope Hicks. Wie es sich für ein Staatsbankett gehört, machten sich die geladenen Gäste besonders fein: Donald Trump erschien zum Dinner im Tokioter Akasaka Palast, zu dem der japanische Premierminister Shinzo Abe geladen hatte, in einem feinen Anzug mit blauer Krawatte, während sich seine stets makellos gestylte Gattin in eine knallrote, ärmellose Abendrobe warf und ihren Hingucker-Auftritt mit Diamantohrringen und zurückgestecktem Haar kombinierte. Doch selbst wenn Melania Trump mit ihrem farbenfrohen Outfit deutlich aus der Gästeschar herausstach – den Vogel schoss Hope Hicks ab und stahl der Präsidentengattin eiskalt die Show!

Hope Hicks bricht Etikette-Regeln in Asien

Die 29-Jährige sorgte nämlich ihrerseits mit ihrer Kleiderwahl für Furore – anders als die anderen anwesenden Damen wählte die Kommunikationschefin von Donald Trump kein klassisches Abendkleid, sondern schlüpfte in einen schwarzen Smoking, den sie mit einer weißen Bluse und einer auffälligen schwarzen Fliege kombinierte. Eine Dame im Anzug? Für Hope Hicks offenbar nicht mal bei einem formellen Anlass ein Problem.

Hope Hicks sticht Melania Trump beim Dinner in Japan aus

Auch in Sachen Make-up ließ es Hope Hicks krachen: Zum Lippenstift in knalligem Pink wählte die 29-Jährige, die erst seit rund zwei Monaten offiziell als Kommunikationschefin im Weißen Haus tätig ist, ein kräftiges Augen-Make-up und ließ ihre blondgesträhnten langen Haare locker über die Schultern fallen, anstatt sie wie Präsidentengattin Melania Trump ordentlich zurückzustecken. Von so viel modischem Geschick kann sich selbst die 47-Jährige als ehemaliges Model eine Scheibe abschneiden – und täte gut daran, ihren Ehemann im Auge zu behalten. Immerhin scheint US-Präsident Donald Trump zu seiner neuen Kommunikationschefin ein recht inniges Verhältnis zu pflegen…

FOTOS: Melania Trump Die First Lady als modische Wundertüte mit Hang zu schrägen Outfits

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de