/SD Memory Card Formatter 5.0 für aktuelles Windows und macOS

SD Memory Card Formatter 5.0 für aktuelles Windows und macOS

SD Memory Card Formatter 5.0 für aktuelles Windows und macOS


Martin Fischer

(Bild: Tuxera)

Mit der neuen Version 5.0 funktioniert der SD-Formatter nun auch mit aktuellen Versionen von Windows 10 und macOS. Sie steht ab sofort zum Download bereit.

Das Formatierungsprogramm SD Memory Card Formatter ist in der Version 5.0 erschienen. Es unterstützt nun auch die Betriebssysteme Windows 10 v1607 und macOS Sierra 10.12. Dies gab der Entwickler Tuxera in einen Blogbeitrag bekannt. Mit dem Tool lassen sich SD-, SHDC- und SDXC-Karten sicher komplett formatieren. Die SD Association empfiehlt Nutzern und OEM-Herstellern, ab sofort auf die neue Version umzusteigen.

Schnell formatieren – oder richtig

Das Tool bietet zwei Möglichkeiten zur Formatierung an: “Fast Format” und “Overwrite Format”. Die Schnellformatierung ist im Nu fertig, überschreibt allerdings keine Speicherzellen – mit Tools lassen sich Daten nachträglich wiederherstellen. Overwrite Format überschreibt dagegen jeden einzelnen Speicherblock und dauert wesentlich länger. Tuxera zufolge lassen danach keine Daten mehr wiederherstellen. Den geschützten Bereich von SD/SDHC/SDXC-Karten überschreibt der SD Memory Card Formatter allerdings nicht.

2,6 Millionen Downloads

Tuxera zufolge zählte das Tool im Jahr 2016 über 2,6 Millionen Downloads. Es unterstützt die Mac-Betriebssysteme 10.7 Lion, 10.8 Mountain Lion, 10.9 Mavericks, 10.10 Yosemite, 10.11 El Capitan und 10.12 Sierra. Neben Windows 10 1607 funktioniert es außerdem mit den Vorgängerversionen Windows 10 1511, Windows 7, 8 und 8.1. Auf die SD-Karten greift das Tool entweder über den SD-Kartenslot oder einen USB-Kartenleser (USB 2.0/3.0/3.1 und USB Typ C) zu.

SD, SDHC, SDXC

Die SD Card Association spezifiziert drei Kapazitätsklassen: SD bis 2 GByte, SDHC (High Capacity) bis 32 GByte und SDXC (Excented Capacity) bis 2 Terabyte. Die verschiedenen Kartentypen laufen wiederum nicht in jedem beliebigen SD-Lesegeräten. Beispielsweise funktionieren SDHC-Karten in SDXC-Kartenlesegeräten, umgekehrt klappt es aber nicht. Dazu gibt es auch noch verschiedene Geschwindigkeitsklassen für den Flash-Speicher selbst und die jeweilige Schnittstelle. Flotte Karten verwenden für die Schnittstelle Übertragungsverfahren für maximal 104 (UHS-I) oder 312 MByte/s (UHS-II), darauf weisen die Logos mit den römischen Ziffern I und II hin. Karten ohne diese Logos übertragen höchstens 25 MByte/s (High Speed) oder gar nur 12,5 MByte/s (Normal Speed).

Download: SD Memory Card Formatter 5.0


(mfi)