/Schwachkopf oder nicht? Trump will IQ-Test

Schwachkopf oder nicht? Trump will IQ-Test

Donald Trump fordert Rex Tillerson zum IQ-Test.
Bild: dpa

US-Medienberichte behaupteten Rex Tillerson hätte Präsident Donald Trump im Sommer in einem Wutanfall einen Schwachkopf genannt. Trump bezeichnet das zwar als Fake-News, klar ist jedoch, dass seitdem dicke Luft zwischen den beiden egozentrischen Politikern herrscht. Doch nun geht der Zoff in die nächste Runde.

Donald Trump ein Schwachkopf?

In einem Interview mit dem US-Magazin “Forbes” brachte Donald Trump den aberwitzigen Vorschlag, wenn Tillerson ihn tatsächlich als Schwachkopf bezeichnet hat, dann sollten Trump und Tillerson in einem IQ-Test ihre Intelligenz überprüfen lassen. Der Aufschrei war groß und sofort mussten Trumps Sprecherin Sarah Huckabee Sanders und auch das Büro des Außenministers zurückrudern.

Stellt sich Donald Trump einem IQ-Test?

Das Hochbegabten-Netzwerk “Mensa” allerdings hat das Angebot für einen IQ-Test angenommen und versucht beide Seiten zu ermuntern. Ein IQ-Test muss nicht immer so ausfallen wie erhofft und sagt generell nicht viel über die Denkfähigkeit aus. Als Beispiel nannte “Mensa” Albert Einstein, der mit seinem vielfältigen und unkonventionellen Verstand nicht hervorragend abschneiden würde.

Donald Trump lobt seinen hohen IQ

Im Weißen Haus indessen verbucht man die ganze Diskussion unter Humor. Und auch die Bevölkerung der Vereinigten Staaten haben mehr Interesse an einem möglichen IQ-Vergleich als an außenpolitischen Machenschaften in Nordkorea, schreibt der “Stern”. Schon häufiger hat Donald Trump mit seinem unwahrscheinlich hohen IQ Eigenwerbung auf Twitter betrieben.

Lesen Sie auch: “Nuklearer Holocaust”! Eminems krasse Hasstirade auf Trump

FOTOS: Donald Trump Make America Great Again? Nicht mit DIESEN peinlichen Bildern!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/jat/news.de