/Schnellster Zug der Welt darf bald wieder mit Höchstgeschwindigkeit durch China rasen

Schnellster Zug der Welt darf bald wieder mit Höchstgeschwindigkeit durch China rasen

(Bild: China Internet Information Center)

Seit sechs Jahren wird der Fuxing genannte Hochgeschwindigkeitszug gedrosselt. Nun soll er wieder sein volles Tempo ausfahren dürfen.

Die Fuxing-Züge, mit einer Höchst- von 350 km/h und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 317 km/h die schnellsten der Welt, sollen ab 21. September wieder mit vollem Tempo fahren dürfen. Sie haben im Juni und Juli einige Tests absolviert, teilt Betreiber China Railway mit. Demnächst sollen sie wieder zwischen Beijing und Shanghai verkehren. Die 1318 Kilometer lange Strecke absolviert Fuxing dann in viereinhalb Stunden.

Nach einem Zusammenstoß zweier Fuxing-Zügen im Juli 2011, bei dem 40 Menschen starben, durfte der Schnellzug nur noch mit höchstens 300 km/h fahren. Zum Vergleich: Der deutsche ICE erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h. Der neue Zug soll nicht nur schneller sein, sondern auch besser ausgestattet, sagt der Betreiber: mit mehr Arm- und Beinfreiheit, Gratis-WLAN und Steckdosen für Smartphones und Notebooks, die nicht unter der Armlehne, sondern unter dem Sitz angebracht sind.


(anw)