/Scheitert die Jamaika-Koalition? AfD will Neuwahlen

Scheitert die Jamaika-Koalition? AfD will Neuwahlen

Alice Weidel (AfD) kann ein Scheitern der Sondierungsgespräche gar nicht abwarten.
Bild: dpa

Sollte die Bildung einer Regierungskoalition scheitern, wäre das für die AfD eine gute Nachricht. “Wir als AfD haben keine Angst, sondern würden uns über Neuwahlen sehr freuen – denn augenscheinlich ist keine der anderen Parteien fähig, den Wählerauftrag zu erfüllen und eine vernünftige Regierungskoalition zu bilden”, sagte die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel, am Dienstag.

Opposition wirft Sondierungsparteien schlechtes Arbeiten vor

Zu den laufenden Gespräche zwischen CDU, CSU, Grünen und FDP erklärte sie: “Die Jamaika-Sondierungen kommen seit Wochen keinen Millimeter voran. Mehr als nettes Winken vom Balkon passiert dort nicht.”

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte zuletzt davor gewarnt, für den Fall des Scheiterns der Verhandlungen immer wieder eine vorgezogene Neuwahl ins Spiel zu bringen. Rein rechnerisch ist auch eine Neuauflage der Großen Koalition aus Union und SPD möglich. In Umfragen lag die AfD zuletzt in etwa auf dem Niveau der Bundestagswahl vom 24. September. Damals hatte die Partei 12,6 Prozent der Stimmen erhalten.

Auch empfehlenswert: Darum würden Neuwahlen kaum etwas ändern

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/news.de/dpa