/Putins Mega-Militär-Manöver mit 100.000 Soldaten

Putins Mega-Militär-Manöver mit 100.000 Soldaten

Russische Panzer.
Bild: dpa

Gemeinsam mit Weißrussland wird Wladimir Putin an der Westgrenze Russlands vom 14. bis zum 20. September ein Militärmanöver abhalten. Wie die “Bild”-Zeitung schreibt, soll der Zapad eine Anti-Terror-Übung sein. Doch so richtig abnehmen will man das dem Kreml-Chef nicht.

Zapad 2017: Wladimir Putins Mega-Militär-Manöver

Robertas Šapronas, verteidigungspolitischer Direktor im litauischen Verteidigungsministerium, erklärte gegenüber der “Bild”: “Es wäre heutzutage höchst unverantwortlich von den Ländern in unserer Region, die Worte des russischen Verteidigungsministerium zum Nennwert zu nehmen.” Denn die Vergangenheit hat Osteuropa etwas anderes gelehrt. Schon der Zapad 2009 und der 2013 konnten nicht als rein defensiv bezeichnet werden.

100.000 statt 5.500 Soldaten

Laut russischem Verteidigungsministerium ist für den Zapad 2017 lediglich der Einsatz von 5.500 russischen Soldaten geplant. Doch auch hier glauben Beobachter an falsche Zahlen. “Die bereits vorliegenden Medien-, Untersuchungs- und Forschungsberichte lassen auf ein wesentlich größeres Manöver schließen”, so Russlandexperte Andreas Umland gegenüber der “Bild”-Zeitung.

Im Internet sind bereits zahlreiche Videos von russischen Armeekonvois zu finden, die sich auf den Weg an die Westgrenze des Landes machen.

Wie viele Soldaten entsendet Putin tatsächlich?

Der finnische Sicherheitsexperte Andreas Turunen geht hingegen von weit mehr als 5.500 russischen Soldaten aus, die am Zapad 2017 teilnehmen. “Ich erwarte, dass die Gesamtstärke der Zapad-2017-Übung wahrscheinlich zwischen 100.000 und 240.000 Mann liegen wird.” Auch die angeblich räumliche Begrenzung des Militärmanövers wird von Beobachtern kritisch gesehen. Denn Militärbewegungen gab es in den vergangenen Tagen und Wochen auch außerhalb des Manöver-Bereiches.

Putin demonstriert militärische Stärke

Laut Kreml werden an der Militärübung 250 Panzer, 200 Artilleriegeschütze und Mehrfachraketenwerfer, 70 Flugzeuge und zehn Kriegsschiffe teilnehmen. Reichlich Geschütz für eine einfache Anti-Terror-Übung.

Deutsche Soldaten beim Zapad 2017

Auch Deutschland ist in das Manöver verwickelt. 450 Soldaten sind circa 100 Kilometer vor der Grenze zu Russland in Litauen stationiert. Robertas Šapronas vom litauischen Verteidigungsministerium erklärte, dass sein Land Deutschland sehr dankbar sei, die Abschreckungsmaßnahmen der Nato in Litauen anzuführen.

FOTOS: Wladimir Putin Ein Mann setzt sich in Szene

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de