/Putin: Wer bei KI in Führung geht, wird die Welt beherrschen

Putin: Wer bei KI in Führung geht, wird die Welt beherrschen

Putin: Wer bei KI in Führung geht, wird die Welt beherrschen


Martin Holland

Nun mahnt auch Russlands Präsident vor dem gefährlichen Potenzial künstlicher Intelligenzen. Wer in diesem Bereich einen Durchbruch erziele, der werde die Welt beherrschen, warnt er. Sollte Russland das aber gelingen, werde sein Land das Wissen teilen.

Wer einen Durchbruch im Bereich Künstlicher Intelligenz erreicht, kann damit die Welt beherrschen, warnt Russlands Präsident Wladmir Putin. KI-Entwicklung gebe “kolossale Möglichkeiten und Gefahren, die sich schwer vorhersagen lassen”, begründete er vor Studenten, berichtet die Nachrichtenagentur AP: “Wer in diesem Bereich die Führung übernimmt, wird Herrscher der Welt”. Putin ergänzte demnach, dass es nicht wünschenswert sei, dass jemand in diesem Bereich eine Monopolstellung erreicht. Sollte Russland ein solcher Durchbruch gelingen, werde sein Land diese Technik aber mit dem Rest der Welt teilen, “so wie es heute bereits mit der Nukleartechnik der Fall ist”, zitiert die russische Nachrichtenagentur TASS.

“Das größte Risiko für unsere Zivilisation”

Mit dieser Warnung stimmt Putin in jenen Chor an Mahnern ein, zu dem auch der SpaceX-Gründer Elon Musk gehört. Der hatte vor unregulierter Forschung an Künstlicher Intelligenz gewarnt und sie als derzeit größte Gefahr für unsere Zivilisation bezeichnet. Solange aber keine “Roboter durch die Straßen laufen und Menschen umbringen”, würden seine Warnungen aber nicht ernst genommen, klagte er jüngst. Trotzdem fordert er, schon jetzt eine Regulierung der KI-Forschung durchzusetzen, denn intelligente Roboter gefährdeten die gesamte Menschheit. Die Gefahr sieht nun offenbar auch Russlands Präsident, der auch eingesteht, dass es Staaten gibt, die seinem Land technologisch überlegen sind.


(mho)