/Pokémon Go: Exklusive Raid-Kämpfe gegen Mewtu

Pokémon Go: Exklusive Raid-Kämpfe gegen Mewtu

Pokémon Go: Exklusive Raid-Kämpfe gegen Mewtu


Florian Müssig

In exklusiven Raid-Kämpfen findet man bald Mewtu als Gegner.

Niantic entlässt das nächste legendäre Pokémon ins Spiel: Demnächst taucht Mewtu als Gegner auf – doch nicht alle Spieler können ohne weiteres gegen es kämpfen.

Zusammen mit dem neuen Raid-Gegner Mewtu führt Niantic sogenannte exklusive Raids in das Smartphone-Spiel Pokémon Go ein: Um an einem solchen Kampf teilnehmen zu können, muss man vorher bereits einmal einen Raid-Boss in derselben Arena besiegt haben. Ansonsten bleibt der Raid-Kampf gesperrt. Langfristig soll Mewtu nicht das einzige Pokémon bleiben, welches man in exklusiven Raids antreffen wird.

Mit dieser Maßnahme will Niantic wohl sicherstellen, dass die Spieler weiterhin fleißig an regulären Raids teilnehmen und nicht immer nur dieselben Arenen bespielen – frei nach dem Motto “ich mach das Raid mal lieber; wer weiß, ob hier nicht bald ein Mewtu erscheint”. Gelegenheitsspieler dürfte dies freuen: Als in den vergangenen Wochen nacheinander die legendären Pokémon Arktos, Lavados und Zapdos erschienen sind, hatten viele hochrangige Spieler bereits jeweils innerhalb von ein bis zwei Tagen etliche Exemplare gesichert und dadurch (verständlicherweise) die Motivation verloren, auch weiterhin noch Geld für Pässe zur Teilnahme an solchen Raids auszugeben. Abseits von Innenstädten kam so mitunter nicht mehr die nötige Spielerzahl für Level-5-Raids zustande.

Die Vögel bleiben noch ein bisschen

Zusammen mit Mewtu hat Niantic angekündigt, dass die legendären Vögel Arktos, Lavados und Zapdos wie auch Lugia noch ein wenig länger als Raid-Boss verfügbar bleiben. Noch bis zum 31. August wird es Level-5-Raids mit diesen vier Gegnern geben. Wie danach weitergeht, ist derzeit nicht bekannt.


(mue)