/Piëch Automotive Group (2017): Supersportwagen Piëch baut eigenen Sportwagen

Piëch Automotive Group (2017): Supersportwagen Piëch baut eigenen Sportwagen

— 07.09.2017

Piëch baut eigenen Sportwagen

Ferdinand Piëchs Sohn Anton will einen eigenen Sportwagen bauen. Der Look soll klassisch sein, die Technik innovativ. AUTO BILD hat erste Infos!

Porsche 917, Audi Sport quattro und Bugatti Veyron: Das sind nur einige automobile Highlights, die unter der Regie des langjährigen VW-Patriarchs Ferdinand Piëch entstanden sind. Jetzt will es ihm sein Sohn Anton Piëch – genannt Toni – gleichtun. Unter dem Namen Piëch Automotive Group will Piëch junior seinen eigenen Sportwagen bauen. Die ersten Ankündigungen stammen aus dem Jahr 2016, dann wurde es ruhig um die Marke. Über ein Jahr später kommt wieder Bewegung in das Projekt. Nach AUTO BILD-Informationen hat Anton Piëch Sportwagenbesitzern beim exklusiven “Supercar Owners Circle”-Event in der Schweiz neue Details und womöglich auch Designskizzen seines Supersportwagen gezeigt. Dabei handelt es sich wohl um ein Coupé mit klassischen Linien und hochmodernem Antrieb. Details und mögliche Kooperationspartner soll Piëch auch schon verraten haben. Leistungswerte, Preis oder der Name des Supersportwagens sind noch genauso unbekannt wie der Marktstart.