/Nikon D850: Spiegelreflexkamera mit Megapixel-Schub und Profi-Autofokus

Nikon D850: Spiegelreflexkamera mit Megapixel-Schub und Profi-Autofokus


(Bild: Nikon)

Bei der ersten Ankündigung Ende Juli hatte sich Nikon noch zurückgehalten, jetzt hat der Hersteller die neue Vollformat-DSLR D850 offiziell vorgestellt. Im Inneren arbeitet ein 45-Megapixel-Sensor, der Autofokus stammt aus dem Top-Modell D5.

Zum 100. Firmenjubiläum Ende Juli hatte Nikon die Entwicklung der D850 bestätigt, technische Details sowie einen Termin für den Marktstart nannte der Hersteller aber nicht. Rund vier Wochen später folgt jetzt die offizielle Vorstellung. Gegenüber der D810 hebt sich die D850 vor allem durch die höhere Auflösung, eine schnellere Serienbildrate sowie einen deutlich aufgewerteten Autofokus ab. Die Kamera soll bereits ab dem 7. September erhältlich sein.

Im Inneren der D850 ist ein neuer rückwärtig beleuchteter CMOS-Sensor (BSI-Architektur) mit 45,7 Megapixeln (8258 × 5505 Bildpunkte) ohne Tiefpassfilter verbaut. Die native Empfindlichkeit liegt bei ISO 64, der Standardbereich reicht von ISO 64 bis ISO 25.600, der erweiterte von ISO 32 bis ISO 102.400. Dem Sensor steht ein Expeed 5-Prozessor zur Seite.

Die Serienbildgeschwindigkeit mit dem Standard-Akku EN-EL15a beträgt bei voller Autofokusunterstützung sieben Bilder pro Sekunde, mit zusätzlichem Batteriegriff MB-D18 und stärkerem Akku aus der D5 (EN-EL18) erhöht sich die Rate auf neun Bilder pro Sekunde im AF-Betrieb für bis zu 51 Raw-Bilder oder 200 JPEGs in Folge. Eine Ladung des Standard-Akkus soll laut Nikon für rund 1840 Aufnahmen reichen, mit dem EN-EL18 sollen bis zu 5140 Aufnahmen möglich sein.

Die AF-Einheit der D850 wurde aus der D5 übernommen. Sie bietet 153 Messpunkte, davon sind 99 als Kreuzsensoren ausgelegt – sie erfassen also sowohl horizontale als auch vertikale Strukturen. An der D810 mussten Nutzer noch mit 51 Messpunkten auskommen. Der mittige Messpunkt der D850 arbeitet noch bei -4 EV, alle anderen bis -3 EV. Die Kamera besitzt einen Sucher mit sehr hoher Vergrößerung (0,75-fach). Er zeigt 100 Prozent des Blickfeldes, das rückseitige 3,2″-LC-Touch-Display (8,1 Zentimeter Diagonale) bietet eine Auflösung von 2,36 MPixeln. Es ist nach oben und unten neigbar, die Touch-Funktionen sollen umfangreicher als bei der D5 sein und unter anderem Zugriff auf AF-Funktionen, den Auslöser und das Menü bieten.

Die Videoauflösung der D850 beträgt 4K/30p, für Aufnahmen kann die Kamera die gesamte Sensorbreite nutzen, auf Wunsch ist auch ein Crop möglich. In FullHD-Auflösung unterstützt die Kamera Zeitlupen mit bis zu 120 Bilder/s. Kameraintern sind Zeitraffervideos in 4K-Auflösung möglich, für die externe Weiterverarbeitung soll die D850 das Rohmaterial auch in 8K-Auflösung liefern können.

Das Gehäuse ist aus einer Magnesium-Legierung gefertigt und mit Dichtungen gegen Eindringen von Staub und Feuchtigkeit geschützt. Viele Bedienelemente sind für Nachtaufnahmen beleuchtbar. Es gibt einen USB-3.0-Anschluss sowie Nikons Snapbridge-System für die drahtlose Übertragung wie in der D500 (Kombi Bluetooth/WLAN), vollwertiges WLAN lässt sich nur per separat erhältlichem Adapter realisieren. Ein interner Blitz ist – anders als beim Vorgänger D810 – nicht mehr verbaut.

Der Dynamikbereich soll dem der D810 gleichen, der Verschluss der D850 ist mechanisch und für 200.000 Auslösungen ausgelegt. Im Live-View-Betrieb können Fotografen auf elektronische Auslösung umschalten, was geräuschlose Aufnahmen ermöglicht. Das mittige Autofokusfeld lässt sich in der Größe anpassen, zum manuellen Fokussieren steht eine Fokus-Peaking-Funktion zur Verfügung. Darüber hinaus soll der Live-View-Modus der D850 eine Serienbildfunktion mit bis zu 30 Bildern/s und einer Auflösung von 8,6 Megapixeln bieten. Allerdings stellt die Kamera dann nur beim ersten Bild scharf, es gibt keinen Nachführ-Autofokus.

Für Fotos stehen drei Raw-Auflösungen (45,7 MP, 25,6 MP und 11,4 MP) zur Verfügung, es gibt eine interne Raw-Entwicklung mit Batch-Funktion. Neu ist unter anderem ein automatischer Weißabgleich speziell für Aufnahmen bei Tageslicht. Stacking-Aufnahmen sollen mit bis zu 300 Bildern möglich sein, weiterverarbeitet werden müssen die Bilder aber extern. Für das Speichern der Aufnahmen ist die D850 mit je einem Slot für XQD- und SD-Karten nach UHS-II-Standard ausgestattet. Das Gewicht des Bodys mit Akku soll 1005 Gramm betragen, damit ist die D850 70 Gramm schwerer als die D810.

Als neues Zubehör hat Nikon einen Film-Adapter mit der Bezeichnung ES-2 angekündigt. In Verbindung mit Nikons 60-mm-Makroobjektiv sollen damit Dias und KB-Negative abfotografiert werden können. Die Negativ/Positiv-Umwandlung erfolgt kameraintern.

Laut Nikon soll die D850 ab dem 7. September 2017 erhältlich sein. Der Preis für das Gehäuse liegt demnach bei 3800 Euro, im Kit mit dem Objektiv AF-S 24-120 mm 1:4G ED VR verlangt der Hersteller 4600 Euro.

Damit liegt die Preisempfehlung des Herstellers auf ähnlichem Niveau wie derzeitige Straßenpreise für Canons EOS 5D Mark IV (3750 Euro) mit 30-Megapixel-Sensor. Eine noch höhere Auflösung in dieser Klasse bieten die Modelle EOS 5DS und 5DS R (letztere ohne Tiefpassfilter) mit 50-Megapixel-Sensor, die für derzeit rund 3300 Euro beziehungsweise 3600 Euro angeboiten werden.

Technische Daten im Vergleich
Nikon D850 Nikon D810 Canon 5D Mark IV
Preis 3800 Euro 2730 Euro (Stand: August 2017) 3750 Euro (Stand: August 2017)
Gehäuse Typ SLR (mittel) SLR (mittel) SLR (mittel)
Material Magnesiumlegierung Magnesiumlegierung Magnesiumlegierung
Sensor
Maximale Auflösung 8256 × 5504 7360 × 4912 6720 × 4480
weitere Auflösungen 6192 × 4128, 4128 × 2752, 6880 × 4584, 5152 × 3432, 3440 × 2288, 5408 × 3600, 4048 × 2696, 2704 × 1800, 6880 × 5504, 5152 × 4120, 3440 × 2752, 5504 × 5504, 4128 × 4128, 2752 × 2752, 8256 × 4640, 6129 × 3480, 4128 × 2320, 5408 × 3040, 4048 × 2272, 2704 × 1520 5520 × 3680, 3680 × 2456, 6144 × 4080, 4608 × 3056, 3072 × 2040, 4608 × 3680, 3072 × 2456, 6720 × 3776, 4800 × 2704, 3600 × 2024, 2400 × 1352 4464 × 2976, 3360 × 2240, 1696 × 1280, 640 × 480, 5952 × 4480, 3968 × 2976, 2976 × 2240, 1920 × 1280, 720 × 480, 6720 × 3776, 4464 × 2512, 3360 × 1888, 1920 × 1080, 720 × 408, 4480 × 4480, 2976 × 2976, 2240 × 2240, 1280 × 1280, 480 × 480
effektive Pixelzahl 45,7 Mio. 36,3 Mio. 30,4 Mio.
Sensortyp CMOS (BSI) CMOS Dual Pixel CMOS
Sensorgröße 35,9 mm × 24 mm 35,9 mm × 24 mm 36 mm × 24 mm
Crop-Faktor vs. KB 1 (KB-Format) 1 (KB-Format) 1 (KB-Format)
Seitenverhältnis (Aufnahmen) 3:2, 5:4, 1:1, 16:9 3:2, 5:4, 16:9 3:2, 4:3, 16:9, 1:1
Prozessor Expeed 5 Expeed 4 DIGIC 6+
Farbräume sRGB, Adobe RGB sRGB, Adobe RGB sRGB, Adobe RGB
Bildformate NEF (Raw, 12 o. 14 Bit), TIFF, JPEG NEF (Raw, 12 o. 14 Bit), TIFF, JPEG CR2 (14 Bit), Dual Pixel Raw, JPEG
Ausstattung
Objektiv-Bajonett Nikon-F-Bajonett Nikon-F-Bajonett Canon-EF-Bajonett
ISO-Stufen ISO 64 [–[ ISO 25.600 (erweitert ISO 32 [–[ ISO 102.400) ISO 100 [–[ ISO 12.800 (erweitert ISO 32 [–[ ISO 51.200) ISO 100 – ISO 32.000 (erweitert ISO 50 – ISO 102.4
00)
längste
Verschlusszeit
30 s 30 s 30 s
kürzeste Verschlusszeit 1/8000 s 1/8000 s 1/8000 s
Fokussystem
Bildstabilisierung – (objektivseitig) – (objektivseitig) – (objektivseitig)
AF-Messfelder 153 (99 Kreuztyp) 51 (11 Kreuztyp) 61 (41 Kreuztyp)
AF-Hilfslicht ja ja ja
Manuell Fokus ja ja ja
Belichtungsmessung
Multimessung ja ja ja (252 Zonen)
mittenbetonte Messung ja ja ja
Mittelwert-Messung ja ja ja
Spot-Messung ja ja ja (1,3 % oder 6,1 % mittig)
Display
Freiheitsgrade nach oben/unten neigbar fest fest
Größe (Diagonale) 8 cm 8 cm 8,1 cm
Auflösung 2.359.000 Subpixel 1.228.000 Subpixel 1.640.000 Subpixel
Touch Screen ja ja
Display-Typ TFT mit 170 Grad Betrachtungswinkel TFT mit 170 Grad Betrachtungswinkel TFT mit 170 Grad Betrachtungswinkel
Live-View ja ja ja
Sucher
Bauart optisch (Pentaprisma) optisch (Pentaprisma) optisch (Pentaprisma)
Sucherbildfeld 100 % 100 % 100 %
Vergrößerung 0,75x 0,7x 0,71x
Blitz
eingebaut ja
Reichweite 12 m (ISO 100)
Standard Blitzsynchronzeit 1/250 s 1/250 s 1/200 s
Externer Blitzanschluss ja ja ja
Funktionen
Auslösemodi Einzelbild, Serienbild (low speed, high speed), leise, leise Serienaufnahme, Spiegelvorauslösung, Selbstauslösung Einzelbild, Serienbild (low speed, high speed), leise, Spiegelvorauslösung, Selbstauslösung Einzelbild, Serienbild (AI Servo, AI Focus), Spiegelvorauslösung, Selbstauslösung, Leise, Leise Reihenaufnahme
Serienbilder 7 fps, mit Akku EN-EL18b in Multifunktionshandgriff MB-D18: 9 fps 5 fps (FX-Format), 6 fps (DX-Format) 7 fps (4,3 fps im Live View)
Belichtungskorrektur +/- 5 LW in 1/3 EV-, 1/2 EV-, 1/1 EV-Stufen +/- 5 LW in 1/3 EV-, 1/2 EV-, 1/1 EV-Stufen +/- 5 LW in 1/3 EV- oder 1/2 EV-Stufen
Video
Formate MPEG-4, H.264 MPEG-4, H.264 Motion JPEG /H.264

Auflösungen
3840 × 2160 (30 fps, 25 fps, 24 fps), 1920 × 1080 (60 fps, 50 fps, 30 fps, 25 fps, 24 fps), 1280 × 720 (60 fps, 50 fps) 1920 × 1080 (50 fps, 30 fps, 25 fps, 24 fps), 1280 × 720 (60 fps, 50 fps, 30 fps, 25 fps, 14 fps) 4096 × 2160 (30 fps, 25 fps, 24 fps), 1920 × 1080 (60 fps, 50 fps, 30 fps, 25 fps), 1280 × 720 (120 fps, 100 fps)
Mikofon stereo stereo stereo (Mikrofoneingang)
Lautsprecher k.A. (Kopfhörerbuchse) mono k.A. (Kopfhörerbuchse)
Speichermedien
Speicher-Typ XQD, SD (HC, XC) UHS-II-kompatibel Compact Flash (Type I), SD (HC, XC) Compact Flash (Type I), SD (HC, XC)
Interner Speicher
Schnittstellen
USB USB 3.0 USB 3.0 USB 3.0
HDMI Mini
Typ C
Mini
Typ C
Mini Typ C
WLAN ja ja
GPS ja
Fernbedienung optional (drahtgebunden und drahtlos) optional (drahtgebunden und drahtlos) optional (Infarot)
Maße/Gewichte
Bodymaße (B × H × T) 146 mm × 124 mm × 78,5 mm 146 mm × 123 mm × 82 mm 152 mm × 114 mm × 75 mm
Gewicht 1005 g 980 g 810 g
Staubgeschützt ja ja ja
Stromversorgung LitIon-Akku (EN-EL15a) LitIon-Akku (EN-EL15) LitIon-Akku (LP-E6N)


(msi)