/Neue O2-Tarife mit fettem Datenvolumen

Neue O2-Tarife mit fettem Datenvolumen

Neue O2-Tarife mit fettem Datenvolumen


Volker Briegleb

Vor allem jüngere Smartphone-Besitzer nutzen Streamingdienste und brauchen dafür Datenvolumen.

(Bild: dpa, Henning Kaiser)

Das neue Tarifportfolio von O2 zeichnet sich durch üppige Datenpakete aus – für 30 Euro im Monat gibt es bei den Münchnern immerhin 10 GByte. Auch ein Tarif mit 25 GByte ist im Angebot.

Der deutsche Mobilfunknetzbetreiber O2 gestaltet sein Tarifportfolio neu und erhöht dabei das jeweils enthaltene Datenvolumen deutlich. Die neuen Smartphone-Tarife mit Gesprächs- und SMS-Flatrate in deutsche Netze enthalten bis zu 25 GByte. Damit will der Netzbetreiber dem veränderten Nutzerverhalten gerecht werden, wie CEO Markus Haas erklärte. “Es gibt einen klaren Trend in der mobilen Datennutzung”, sagte Haas am Donnerstag am Rande der IFA in Berlin. “Auch in Deutschland steigt die Nachfrage nach Video- und Musikstreaming unterwegs”.

10 GByte für 30 Euro

Während sich der Einsteigertarif O2 Free S mit einem Gigabyte enthaltenem LTE-Datenvolumen (bis zu 225 MBit/s) für 20 Euro monatlich nicht ändert, legt O2 in den höheren Tarifklassen ordentlich Datenvolumen drauf: Im O2 Free M für 30 Euro im Monat sind schon 10 Gigabyte enthalten, für 40 Euro bekommt man 20 Gigabyte und für 50 Euro sind es 25 GByte.

Neue O2-Tarife ab 6. September 2017
O2 Free S O2 Free M O2 Free L O2 Free XL
LTE Volumen (bis zu 225 Mbit/S) 1 GByte 10 GByte 20 GByte 25 GByte
Weitersurfen mit bis zu 1 Mbit/s UMTS ja ja ja ja
Telefon/SMS in deutsche Netze Flatrate Flatrate Flatrate Flatrate
Festnetznummer ja ja ja ja
Zusätzlich SIM-Karte 4,99 € 4,99 € 4,99 € 4,99 €
Roaming EU Länder und Liechtenstein, Island, Norwegen
Vertragslaufzeit 24 Monate 24 Monate 24 Monate 24 Monate
Monatliche Grundgebühr 19,99 € 29,99 € 39,99 € 49,99 €
Alle Angaben: O2

Wie bei O2 Free üblich wird bei verbrauchtem LTE-Volumen auf 1 Mbit/s über UMTS gedrosselt. Alternativ bietet O2 aber auch LTE-Pakete an, die Kunden bei Bedarf über die App nachbuchen können. Für 5 Euro im Monat kann man eine oder mehrere zusätzliche SIM-Karte bekommen. Zudem ist in allen Tarifen eine deutsche Festnetznummer enthalten. Den neuen EU-Roaming-Regeln zufolge gelten die Tarife auch im EU-Ausland (einschließlich Norwegen, Island, Liechtenstein).

Zwei Jahr Laufzeit

Alle Tarife sind ab dem 6. September erhältlich; O2 bietet sie zunächst nur mit einer zweijährigen Laufzeit an. Bestandskunden können im Rahmen einer Vertragsverlängerung in die neue Free-Tarife wechseln. Die Tarife sind für O2-Kunden mit anderen Angeboten – etwa einem weiteren Mobilfunktarif oder einem DSL-Anschluss – kombinierbar, wobei es auf den zweiten Tarif dann 5 Euro Rabatt gibt.

Damit das Netz den neuen Verbrauchergewohnheiten auch standhält baut O2 das Netz weiter aus. Im Zuge der Zusammenlegung der Netze von O2 und E-Plus werde auch “renoviert”, wie Haas in Berlin sagte. “Wir kommen da gut voran, sind aber noch nicht ganz fertig”. Der Großteil der Arbeiten solle aber bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.


(vbr)