/Neue Drohung aus Pjöngjang! “Krieg ist unausweichlich”

Neue Drohung aus Pjöngjang! “Krieg ist unausweichlich”

Laut dem nordkoreanischen Außenministerium sei ein Krieg unausweichlich.
Bild: Rodong Sinmun/dpa

Seit der Ernennung von Donald Trump zum US-Präsidenten hat sich die Lage zwischen den USA und Nordkorea weiter verschärft. Beide Seiten versuchen schon seit Monaten, sich mit gegenseitigen Drohungen zu übertrumpfen. Aktuell scheint die Gefahr eines Krieges so groß wie lange nicht mehr zu sein.

“Vigilant Ace”: USA und Südkorea mit gemeinsamer Militärübung

Nach dem erneuten Raketentest von Nordkorea haben südkoreanische und US-amerikanische Luftstreitkräfte in dieser Woche eines der bislang größten gemeinsamen Luftwaffenübungen abgehalten. An der Operation “Vigilant Ace” (Wachsames Ass), war unter anderem auch ein amerikanischer Langstreckenbomber beteiligt. In Pjöngjang wurde das Manöver als erneute Bedrohung wahrgenommen.

Pjöngjang droht Washington: Krieg ist unausweichlich

Schon häufiger warf Nordkorea den USA und Südkorea vor, die totale Vernichtung des Landes anzustreben – was die naturgemäß zurückweisen. Ein Sprecher des nordkoreanischen Außenministeriums erklärte der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA am Mittwochabend, dass ein kommender Krieg eine “feststehende Tatsache” sei. Es ginge nicht länger um die Frage ob sondern wann es zum Ausbruch kommt. Nordkorea wolle keinen Krieg, werde sich aber auch nicht verstecken.

China bereitet Bevölkerung auf Atomangriff vor

Und auch in den Nachbarländern wächst die Angst vor einem Krieg. In der chinesischen Staatszeitung “Jilin Daily” erschien kürzlich ein Comic, der der Bevölkerung Tipps für einen möglichen Atomschlag geben soll. So rät die Illustration etwa dazu, Türen und Fenster geschlossen zu halten sowie Lebensmittel und Alltagsgegenstände gründlich zu reinigen. Die chinesische Regierung möchte so den “gesunden Menschenverstand” ihrer Bürger schulen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/gea/news.de