/Nervenkrise? US-Präsident “hasst jeden im Weißen Haus”

Nervenkrise? US-Präsident “hasst jeden im Weißen Haus”

Donald Trumps Nerven sollen immer öfter blank liegen.
Bild: dpa

Als Donald Trumps Stabschef John Kelly in dieser Woche einen gelungenen Auftritt vor derWhite-House-Presse hinlegte, ließ er keinen Zweifel aufkommen, für wen er arbeitet. Eine der größten Frustrationen des Präsidenten “sind Sie”, sagte er an die Adresse der White-House-Presse. “Sie alle. Nicht alle, aber viele von Ihnen.” Die Hauptstadtmedien sollten sich bessere Quellen erarbeiten, schlug Kelly vor.

Donald Trumps Nerven liegen blank

Die Rolle des als “harter Hund” beschriebenen Stabschefs Kelly wurde oft so beschrieben, dass er als rücksichtsloser Aufräumer die Prozesse in einem chaotischen Weißen Haus zu begradigen habe. Von Beginn an wurde aber immer wieder angemerkt, dass von allem wichtigen Faktoren eines Chaos in der Regierung der wichtigste auch von Kelly nicht zu kontrollieren sei: Trump selbst. Beim US-Präsidenten selbst sollen die Nerven derweil immer öfter blank liegen.

Zu dieser Überzeugung gelangte in dieser Woche AutorGabriel Sherman in einem Artikel für die “Vanity Fair”. Nun sollte man dabei bedenken, dass selbige nicht gerade zu Trumps Unterstützern zählt. Vielmehr ist die “Vanity Fair” eine von jenen Publikationen, die für Trumps Frustration verantwortlich sein könnte. Was Sherman allerdings berichtet, klingt eher nach Untergang als Aufbruch. Trump sei unsicher, aufgelöst und lasse in seiner Leistung nach.

US-Präsident Donald Trump hasst JEDEN im Weißen Haus

Von einem halben Dutzend republikanischer Senatoren habe Sherman den Eindruck vermittelt bekommen, dass die Stimmung im Weißen Haus so gar nicht gut sei. Demnach würden sich Berater bemühen, einen immer mehr unkonzentrierten und von düsteren Stimmungen erfüllten Donald Trump zu kontrollieren. Darunter auch John Kelly. In einem seiner mutmaßlichen Wutausbrüche soll Trump seinen Sicherheitschef Keith Schiller angebrüllt haben: “Ich hasse jeden im Weißen Haus! Es gibt ein paar Ausnahmen, aber ich hasse sie!”

Das Weiße Haus wies die Berichte des Blatts natürlich zurück, da die Stimmung des Präsidenten selbstredend gut sei.

FOTOS: Da hilft nur noch lachen Die besten Scherzartikel zu Donald Trump

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/kad/news.de