/Monochrom bleibt zeitlos modern: Die Bilder der 35. Kalenderwoche

Monochrom bleibt zeitlos modern: Die Bilder der 35. Kalenderwoche


(Bild: Volker Hörmann)

Gleich vier monochrome Fotografien präsentieren sich stil- und stimmungsvoll und beweisen, dass diese klassischen Aufnahmen auch weiterhin beliebt sind.

Monochrome, respektive Schwarz-Weiß-Fotografien können Eindrücke oft gezielter transportieren als ein farbiges Bild. Das stellten in der abgelaufenen Woche gleich vier Fotografen unter Beweis. Nicht zuletzt bei Menschen zeigt sich immer wieder, welche Wirkungskraft sich im monochromen Farbraum entfalten lässt, wie die Galeriemitglieder Joachim Kiner alias “beizmenne” und Volker Hörmann alias “hnv” vorführten. Ähnliches gilt aber auch für Architekturaufnahmen wie bei Karsten Gieselmanns Langzeitbelichtung der Öresundbrücke und für jahreszeitliche Stimmungen wie dem abgeernteten Kornfeld von “Liliywhite Lilith”.

Was sich wiederum mit Farben anstellen lässt, ist bei der von H.-Dieter Fischer im Makrobereich fotografierten Larve zu erkennen – und was der richtige Blick für Formen zusammen mit etwas Geduld für den optimalen Augenblick erzeugen kann, belegt Sascha Lobos originelle Architekturfotografie. Apropos Augenblick: Den traf auch “alter Fotograf”, als er einen Seehund mit verschmitztem Blick im richtigen Moment ablichtete. In diesem Sinne – viel Freude mit unseren Bildern der Woche!


(mon)