/Mining-Mainboard von Asus

Mining-Mainboard von Asus

Beim Mining von Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum kommt es vor allem auf die Leistung der Grafikkarte an. Asus stellt nun ein Mainboard vor, in dem bis zu 19 Rechenknechte Platz haben.

Das Asus B250 Mining Expert ist, wie der Name schon besagt, vor allem zum Schürfen von Bitcoins & Co. gedacht. Bis zu 19 PCIe-Steckplätze stellt das Mainboard zur Verfügung, 18 davon sind am Platform Hub Controller (PCH) über einen PCIe-Switch mit jeweils nur einer PCIe-Lane angebunden. Der PCH liefert zwar maximal 12 Lanes, aber die Geschwindigkeit der Grafikkarten-Anbindung spielt beim Minen nur eine untergeordnete Rolle.

Um den Energiebedarf der Grafikkarten zu befriedigen, ist die Stromversorgung aufgeteilt; insgesamt drei Netzteile müssen die notwendige Leistung liefern.

Bislang ist die Anzahl der möglichen Grafikkarten auf 16 beschränkt, da sowohl AMD als auch Nvidia nur den gleichzeitigen Betrieb von jeweils maximal 8 Karten vorsehen. Asus hat sich noch nicht geäußert, ob das Mainboard im Einzelhandel erhältlich sein wird, auch Preis und Termin der Verfügbarkeit sind bislang unbekannt.

(ll)