/Microsoft kündigt Windows Compatibility Pack für .NET Core an

Microsoft kündigt Windows Compatibility Pack für .NET Core an

Das Zusatzpaket soll die Migration von klassischen .NET-Framework-Anwendungen erleichtern. Es läuft nur unter Windows und stellt zahlreiche Klassen für .NET Core bereit, die nicht im .NET-Standard verfügbar sind.

Microsoft-Direktor Scott Hunter kündigte im Rahmen der “DevIntersections Europe” und der virtuellen .NET Conf das Windows Compatibility Pack an, das die Migration klassischer .NET-Framework-Anwendungen auf .NET Core vereinfachen soll.

Die aktuelle .NET Core Version 2.0, die am 14.8.2017 erschienen ist, implementiert die Programmierschnittstellen gemäß .NET Standard 2.0. Darin und in .NET Core 2.0 sind allerdings nicht alle Programmierschnittstellen aus dem klassischen .NET Framework enthalten. Es fehlen alle .NET-Klassen für den Zugriff auf Windows-spezifische Funktionen wie die Registry sowie .NET-Klassen, für die Microsoft in .NET Core eine neuere Lösung liefert, beispielsweise zum Zugriff auf Konfigurationsdaten.

Das nun angekündigte Windows Compatibility Pack for .NET Core ist eine Erweiterung für .NET Core, die nur unter Windows läuft und zahlreiche Klassen, die nicht im .NET-Standard enthalten sind, für .NET Core verfügbar macht. Hunter nannte in der Keynote die Klassen der Namensräume

  • Microsoft.Win32.Registry
  • System.CodeDom
  • System.Configuration.ConfigurationManager
  • System.Drawing
  • System.Runtime.Caching

Die Realisierung für .NET Core erleichtert die Migration bestehender .NET-Framework-Anwendungen auf .NET Core und erlaubt, mehr Nuget-Pakete in .NET Core unter Windows zu nutzen. Allerdings ist eine .NET-Core-Anwendung, die das Windows Compatibility Pack for .NET Core nutzt, nicht mehr plattformunabhängig, läuft also nicht unter Linux und MacOS. Dennoch ist das Erweiterungspaket sinnvoll, da viele Windows-Entwickler nicht den Bedarf haben, andere Betriebssysteme zu bedienen und so leichter vom klassischen .NET Framework auf das modernere .NET Core umsteigen können.

Bisher ist dieses Erweiterungspaket noch nicht verfügbar. Eine Vorschauversion soll in Kürze erscheinen.


(rme)