/Maus-Alternative: Logitech veröffentlicht neuen Trackball MX Ergo für 110 Euro

Maus-Alternative: Logitech veröffentlicht neuen Trackball MX Ergo für 110 Euro

Maus-Alternative: Logitech veröffentlicht neuen Trackball MX Ergo für 110 Euro


Martin Fischer

Logitech MX Ergo

(Bild: Logitech)

Nach vielen Jahren bringt Logitech mal wieder ein neues Trackball-Eingabegerät in den Handel. Er soll die Muskulatur weniger belasten als Computermäuse und das gleichzeitige Arbeiten an mehreren Computern erlauben.

Logitech hat erstmals nach rund sieben Jahren Jahren wieder ein Trackball-Eingabegerät vorgestellt, das Logitech MX ERGO. Im Unterschied zu einer herkömmlichen Maus-Bedienung steuert man den Zeiger über das mehr oder weniger starke Bewegen einer Kugel mit dem Daumen der rechten Hand; das Gerät selbst muss man nicht hin- und herschieben. Zeige- und Mittelfinger ruhen auf zwei Tasten, die Links- und Rechtsklick ausführen. Der Logitech MX Ergo ist nur für Rechtshänder geeignet.

Anpassbar an die Handgröße

Über ein Scharnier lässt sich die Ausrichtung des Trackballs anpassen; es erhöht den Winkel des MX Ergo von 0 auf 20 Grad, um Nutzern mit größeren Händen eine natürlichere Handposition und mehr Bedienkomfort zu gewährleisten. So soll man am MX Ergo auch längere Zeit arbeiten können: Logitech spricht davon, dass die Muskulatur im Vergleich zur Mausschubserei um bis zu 20 Prozent weniger belastet wird, entsprechend sollen sich Verspannungen reduzieren.

Präzisionstaste und Multi-Computer-Modus

Eine separate Taste (“Precision Mode Button”) stellt die Cursor-Geschwindigkeit und -Empfindlichkeit ein, über das Rad lässt sich auch horizontal scrollen und einen Mittel-Klick durchführen. Mithilfe spezieller Logitech-Software (Logitech Options) lassen sich zwei Geräte mit dem Logitech MX Ergo verbinden, das Einfügen und Kopieren von Text, Bildern und Dateien soll so sogar über mehrere Computer hinweg möglich sein.

Eine Minute laden, einen Tag nutzen

Der Akku soll laut Logitech je nach Nutzungsart bis zu vier Monate lang halten. Innerhalb von einer Minute soll sich das Gerät für einen ganzen Tag Nutzung aufladen lassen. Die Lebensdauer der Links-/Rechts-Tasten gibt Logitech mit zehn Millionen Klicks an.

Der Logitech MX Ergo lässt sich über 2,4-GHz-Funk oder Bluetooth mit Computern verbinden. Für ersteres benötigt man einen speziellen USB-Empfänger für den PC, der wiederum nur unter Windows 7, 8, 10 und ab macOS X 10.12 läuft, von Linux ist keine Rede.

Der Logitech MX Ergo kostet 110 Euro und ist bereits über die Logitech-Website erhältlich. Den Vorgänger Logitech M570 Wireless Trackball bekommt man bereits ab zirka 40 Euro.

Logitech MX ERGO Advanced Wireless Trackball

(mfi)