/Marktstart der Nvidia GeForce GTX 1070 Ti: Genügend 3D-Performance für WQHD-Gaming

Marktstart der Nvidia GeForce GTX 1070 Ti: Genügend 3D-Performance für WQHD-Gaming

Marktstart der Nvidia GeForce GTX 1070 Ti: Genügend 3D-Performance für WQHD-Gaming

Ab dem heutigen Donnerstag ist der GeForce GTX 1070 Ti erhältlich. Die günstigsten Exemplare kosten 460 Euro. Die Karten bieten genügend 3D-Leistung zum Spielen bei 2560×1440 Bildpunkten.

ASUS ROG Strix GeForce GTX 1070 Ti Advanced

ASUS ROG Strix GeForce GTX 1070 Ti Advanced
ab € 529,–

Am heutigen Donnerstag feiert Nvidia den Verkaufsstart seiner Spieler-Grafikkarte GeForce GTX 1070 Ti. Im Online-Preisvergleich sind derzeit 28 verschiedene Herstellermodelle aufgeführt, von denen das günstigste für rund 460 Euro erhältlich ist. Grafikkarten der Serie GeForce GTX 1070 Ti sollen genügend Leistung bieten, um aktuelle Spiele in der WQHD-Auflösung bei voller Detailstufe ruckelfrei darzustellen. heise online hatte bereits Gelegenheit, eine GeForce GTX 1070 Ti anzutesten – und zwar die ROG Strix GTX 1070 Ti von Asus.

Die 2432 Shader-Rechenkerne ihres Pascal-Grafikchips (GP104) laufen mit einem Basistakt von 1607 MHz und dürfen sich im Turbo-Modus auf 1683 MHz und mehr hochtakten. Beim Spielen lief die GPU unseres Testexemplkars mit bis zu 1898 MHz. Der 8 GByte fassende Speicher ist über 256 Bit angebunden und erreicht daher eine Transferrate von 256 GByte/s. Alles in allem genug, um genügend 3D-Performance für WQHD-Gaming zu entfachen.

In dieser Auflösung laufen viele Spiele auf der GeForce GTX 1070 Ti bei hoher Detailstufe mit 60 fps und mehr. In GTA V erreicht die Karte sogar 70 fps bei maximaler Detailstufe und vierfacher Kantenglättung, in Rise of the Tomb Raider sogar 77 fps im DirectX-12-Modus und SMAA-Glättung. Selbst in nativer 4K-Auflösung macht Spielen noch Spaß, allerdings sollte man sich bei ganz aktuellen Spielen mit der zweithöchsten Grafikdetailstufe zufriedengeben, um dauerhaft ruckelfreie Bildraten zu erreichen. Auch für Full-HD-Displays mit 120 Hz oder mehr ist die GTX 1070 Ti gut geeignet, um entsprechend hohe Bildraten zu erzeugen. Im direkten Vergleich mit einer AMD Radeon RX Vega 56 ist die 1070 Ti bis auf wenige Ausnahmen schneller – besonders hoch ist der Vorsprung beim älteren Titel Dragon Age Inquisition und in GTA V.

Im Leerlauf schluckt die Asus GeForce GTX 1070 Ti knapp 8 Watt, beim Spielen durchschnittlich 165 Watt, unter Extremlast 177 Watt. Dabei bleibt die Karte lautlos (im Leerlauf drehen die Lüfter nicht) beziehungsweise selbst unter Dauerlast sehr leise (maximal 0,3 Sone).

Die Asus ROG Strix GeForce GTX 1070 Ti ist zum Preis von 530 Euro gelistet und soll ab dem heutigen Donnerstag bereits verfügbar sein.

GeForce GTX 1070 Ti GeForce GTX 1070 GeForce GTX 1080
GP104 GP104 GP104
16 nm (FinFET) 16 nm (FinFET) 16 nm (FinFET)
7,2 Mrd. 7,2 Mrd. 7,2 Mrd.
2432 1920 2560
1607 / 1683 MHz 1506 / 1683 MHz 1607 / 1733 MHz
7,81 TFlops 6,64 TFlops 8,87 TFlops
8 GByte GDDR5 8 GByte GDDR5 8 GByte GDDR5X
4000 MHz 4000 MHz 2754 MHz (5508 eff)
256 Bit 256 Bit 256 Bit
256 GByte/s 256 GByte/s 320 Gbyte/s
Dual-Slot Dual-Slot Dual-Slot
3 x DP 1.4, HDMI 2.0b, DL-DVI 3 x DP 1.4, HDMI 2.0b, DL-DVI 3 x DP 1.4, HDMI 2.0b, DL-DVI
180 Watt 150 Watt 180 Watt
469 Euro 429 Euro 599 Euro


(mfi)