/macOS 10.13 High Sierra kommt am 25. September

macOS 10.13 High Sierra kommt am 25. September

macOS 10.13 High Sierra kommt am 25. September


Ben Schwan

(Bild: Apple)

Das neue Mac-Betriebssystem ist wie üblich etwas später dran als die neue iOS-Version. Eine Golden-Master-Variante können Entwickler bereits beziehen.

Bei der iPhone-Keynote am Dienstag (s. Mac & i-Liveticker) blieb der Mac gänzlich unerwähnt, doch es gibt auch hier Neuigkeiten von Apple: Der Veröffentlichungstermin von macOS 10.13 alias High Sierra steht fest.

Highlight APFS-Dateisystem

Wie der Konzern in der Nacht zum Mittwoch mitteilte, wird das neue Betriebssystem für Desktop- und Notebook-Rechner am 25. September, einem Montag, bereitstehen. Zahlende Entwickler können ein Golden-Master-Release bereits herunterladen – eine Variante für Teilnehmer von Apples öffentlichem Betaprogramm dürfte schnell folgen. Die Aktualisierung wird wie die letzten macOS-Varianten auch kostenlos sein.

Mehr zu den Neuvorstellungen von Apple:

Apple setzt bei High Sierra vor allem auf Umbaumaßnahmen im technischen Unterbau des Betriebssystems und will es insgesamt stabiler machen. Zu den Highlights zählen ein neues – und nicht ganz unumstrittenes – Dateisystem namens APFS, das besser an moderne Speichermedien wie SSDs angepasst sein soll und bereits unter iOS läuft, eine offizielle Unterstützung für VR-Anwendungen, neue Video- und Bildcodecs, die direkt im Betriebssystem unterstützt werden (darunter HEVC), ein neues Grafikframework namens Metal 2 und die Unterstützung von externen Grafikkarten (eGPU – allerdings offiziell erst ab 2018).

Apps verbessert – besonders im Kleinen

Diverse Verbesserungen soll es auch in den High-Sierra-Anwendungen geben, so braucht Mail 35 Prozent weniger Speicherplatz, die Fotos-App wurde professioneller und Safari bekommt einen “smarten” Trackingschutz. Ansonsten fallen Betatestern diverse Kleinigkeiten auf, die Apple angefasst hat.

Grundvoraussetzung für macOS High Sierra ist ein MacBook Pro ab 2010, ein MacBook ab Ende 2009, ein MacBook Air ab 2010, ein Mac Pro ab 2010, ein iMac ab Ende 2009 oder ein Mac mini ab 2010. Ältere Maschinen akzeptieren macOS 10.13 nicht mehr.


(bsc)