/Lufthansa, Qantas, British Airways …: Technisches Problem sorgt für Verzögerungen

Lufthansa, Qantas, British Airways …: Technisches Problem sorgt für Verzögerungen

Ein technisches Problem mit einer Software, die von Dutzenden Airlines eingesetzt wird, hat am Donnerstag für Verzögerungen und lange Schlangen an Flughäfen in aller Welt gesorgt. Inzwischen sei das Problem behoben, versichert der Hersteller.

Ein technisches Problem bei einem der wichtigsten Luftfahrt-Dienstleister hat am Donnerstagmorgen für Verzögerungen an Flughäfen in aller Welt gesorgt. Der Konzern Amadeus hat inzwischen eingeräumt, dass ein Netzwerkproblem bei der eigenen Software für Verzögerungen bei den Kunden gesorgt habe. Man habe aber rasch nach der Ursache gesucht und den Fehler behoben.

Wie die New York Times erläutert, fand sich das Problem in einer Software namens Altea, die von Airlines in aller Welt für Reservierungen und den Online-Check-In genutzt wird. Deswegen und wegen der engen Verzahnung des Flugverkehrs habe der Fehler deutlich sichtbare Auswirkungen gezeigt.

Flugreisende haben unter anderem auf Twitter Fotos hochgeladen, die lange Schlangen an verschiedenen Flughäfen zeigen. Weil Online-Check-Ins nicht möglich waren, stauten sich mehr Kunden als sonst vor den Terminals und sorgten so für Verzögerungen. Die hätten sich aber je nach Fluggesellschaft und Flughafen deutlich unterschieden. Teilweise seien die Probleme schon nach Minuten behoben gewesen, fasst der Telegraph zusammen. Hinweise auf einen Angriff gebe es nicht, so die New York Times.


(mho)