/Lockheed Martin: Mars Base Camp als Basislager für Mars-Mission

Lockheed Martin: Mars Base Camp als Basislager für Mars-Mission

Das Mars Base Camp

(Bild: Lockheed Martin)

Auch Lockheed Martin will schon in wenigen Jahren Menschen zum Mars schicken, gibt sich aber deutlich zurückhaltender als SpaceX. In einer Raumstation auf Basis der Raumkapsel Orion sollen Astronauten um den Mars kreisen und forschen.

Lockheed Martin will im nächsten Jahrzehnt Menschen zum Mars schicken, hat auf dem International Astronautical Congress aber ein Konzept vorgestellt, das deutlich realistischer erscheint, als das von SpaceX. Der US-Rüstungshersteller will auf Basis der bereits getesteten Raumkapsel Orion in einem Jahrzehnt die Raumstation “Mars Base Camp” zum Roten Planeten schicken. Die soll auf dem geplanten Deep Space Gateway aufbauen, den die NASA gemeinsam mit der russischen Roskosmos und möglicherweise anderen Weltraumagenturen in einen Orbit um den Mond platzieren wird. Das Mars Base Camp soll also eine Weiterentwicklung bereits bestehender und geplanter NASA-Technik werden.

Das Mars Base Camp soll demnach aus mehreren Modulen bestehen, die um die Orion-Kapsel angeordnet und redundant vorhanden sind. Damit sollen sechs Menschen zum Mars reisen und den aus dem Orbit erkunden können. Von dort sollen sie nicht nur die beiden Monde Phobos und Deimos erforschen, sondern auch nach einer Landestelle suchen. Die Architektur des Raumfahrzeugs erlaubt demnach auch einen Lander, mit dem sie dann dorthin fliegen können. Dort sollen bis zu vier Astronauten jeweils zwei Wochen lang bleiben können, bevor sie zur Raumstation zurückmüssen, um die Vorräte aufzufüllen und nachzutanken. Dann könnten sie erneut landen.

Angesichts der ebenfalls in Adelaide vorgestellten, modifizierten Pläne des US-Raumfahrtunternehmens SpaceX für eine Besiedlung des Mars, die bereits in wenigen Jahren beginnen soll, klingt der Plan von Lockheed Martin wenig ambitioniert. Während SpaceX aber noch nicht einmal die benötigte Rakete entwickelt, geschweige denn getestet hat, ist die Orion-Kapsel bereits im All gewesen. Für den Rest des vorgestellten Plans existieren zwar allenfalls Vorschläge und Willenserklärungen, aber das verdeutlich umso mehr die oft langen Vorbereitungszeiten in der Raumfahrt. Lockheed Martins Mars Base Camp erscheint deswegen deutlich realistischer, wenn auch nicht ansatzweise so visionär wie die Pläne von Elon Musk.


(mho)