/Lego Boost: Bausatz für programmierbare E-Gitarre im Kurztest

Lego Boost: Bausatz für programmierbare E-Gitarre im Kurztest


Test & Kaufberatung | Kurztest

Mit dem per App programmierbaren Lego-Boost-System soll man bunten Baustein-Kreationen Leben einhauchenönnen. Wir haben uns im Video an den Aufbau der Klötzchen-E-Gitarre gemacht.

Der auf der CES vorgestellte Roboter-Bausatz Lego Boost ist ab sofort über die Webseite des Herstellers verfügbar. Im Set enthalten ist ein per Bluetooth ansteuerbarer Controller (Boost Hub), ein kombinierter Farb- und Entfernungssensor und ein interaktiver Motor. Dazu gibt es 843 Lego-Bausteine, mit denen sich verschiedene Grundmodelle aufbauen lassen. Das Set lässt sich über die für iPads und Android-Tablets kostenlos erhältliche Boost-Software ansteuern und Programmieren.

Derzeit ist der Bausatz nur über Lego direkt erhältlich, war zwischenzeitlich aber selbst im Lego-Online-Store nicht mehr auf Lager. Wir konnten ein Exemplar ergattern und haben uns im Video an den Aufbau der Klötzchen-E-Gitarre “Guitar4000” gemacht. Ab Ende des Monats soll es das Lego-Boost-Set zum Preis von 160 Euro auch im Einzelhandel geben.

(sha)