/Kryptowährung: Enigma-Projekt gehackt, Ethereum im Wert von 450.000 US-Dollar erbeutet

Kryptowährung: Enigma-Projekt gehackt, Ethereum im Wert von 450.000 US-Dollar erbeutet

Kryptowährung: Enigma-Projekt gehackt, Ethereum im Wert von 450.000 US-Dollar erbeutet


Dennis Schirrmacher

(Bild: Screenshot)

Die Betreiber der Investitionsplattform für Kryptowährung Enigma warnen davor, aktuell Gelder an den Service zu senden: Hacker haben sich zwischengeschaltet und kassieren ab.

Unbekannte Hacker haben die Webseite der Investitionsplattform für Kryptowährungen Enigma.co unter ihre Kontrolle gebracht und Nutzer dazu gebracht, ihnen Ethereum zu übermitteln. Dafür haben sie ihre eigene Wallet-Adresse auf der Webseite platziert und per Mail an Nutzer der Plattform verbreitet.

Da Enigma.co derzeit einen Vorverkauf für Währungstoken abhält, herrscht offenbar eine große Nachfrage und die Hacker haben bereits Ethereum im Wert von mehr als 450.000 US-Dollar erbeutet. Das geht aus verschiedenen Berichten hervor.

Gefahr noch nicht gebannt

Mittlerweile ist die Webseite wieder unter Kontrolle der Eigentümer. Auf der Seite prangt aber noch eine Warnung, dass der Slack-Account und verschiedene E-Mail-Listen derzeit noch kompromittiert sind. Nutzer der Plattform sollten noch keine Einzahlungen an Adressen der Enigma-Plattform senden. Die Betreiber des Services wollen die Warnung aktualisieren, wenn es weitere Neuigkeiten gibt. Das Enigma-Team versichert, dass während des Übergriffs keine Nutzerdaten wie Passwörter und Wallet-Adressen in die Hände der Hacker gefallen sind.

Angriffsziel Kryptogeld

Die enormen Kursgewinne, die Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum seit Anfang des Jahres hingelegt haben, rufen wohl immer mehr Online-Ganoven auf den Plan. Bereits im Juli dieses Jahres kassierten unbekannte Hacker mit einem ähnlichen Vorgehen beim Projekt Coindash ab. Davor machten Warnungen vor einer massiven Phishing-Kampagne über Reddit und Slack die Runde, die auf Nutzer des Dienstes Myetherwallet.com zielte.


(des)