/Krieg! Bannon erklärt Trumps Präsidentschaft für beendet

Krieg! Bannon erklärt Trumps Präsidentschaft für beendet

Donald Trumps Chefstratege Stephen Bannon hat seinen Platz im Weißen Haus geräumt
Bild: dpa

Donald Trumps populistischer Chefstratege Stephen Bannon hat seinen Platz im Weißen Haus geräumt, will dem US-Präsidenten aber auch in Zukunft dienen. Noch am Tag seines Ausscheidens kündigte Bannon an, er werde “weiterhin für Trump in den Krieg ziehen”. Die Nachrichtenseite “Breitbart” kündigte an, Bannon werde dorthin in leitender Funktion zurückkehren. “Jetzt habe ich die Hände wieder an den Waffen”, sagte Bannon in einem Interview.

Donald Trump: Bannon erklärt Präsidentschaft für beendet

Bannon erklärte in einem Interview der Nachrichtenseite “The Weekly Standard” vom Freitag, die Präsidentschaft Donald Trumps in ihrer bisherigen Form sei Geschichte. “Die Trump-Präsidentschaft, für die wir gekämpft und die wir errungen haben, ist vorüber”, sagte Bannon am Freitag unmittelbar nach Beendigung seines Jobs im Weißen Haus. Die moderaten Kräfte im Kongress würden nun Oberwasser gewinnen. Trump werde es noch schwerer haben, seine Agenda durchzusetzen.

Lesen Sie auch: Putsch-Verdacht! Wird Trump jetzt für “unfähig” erklärt?

“Das republikanische Establishment hat kein Interesse daran, dass Trump Erfolg hat”, sagte Bannon. “Sie sind keine Populisten, keine Nationalisten, sie haben kein Interesse an seinem Programm. Null.” Außer einer abgeschwächten Steuerreform, wie sie für Republikaner üblich sei, werde nichts von Trumps Programm umgesetzt werden. Die US-Regierung hatte am Freitag mitgeteilt, dass Bannon sich mit Stabschef John Kelly über seine Demission geeinigt habe. “Wir danken ihm für das Geleistete und wünschen ihm das Beste”, erklärte Trumps Sprecherin Sarah Sanders.