/Kommende Klassiker: Autos mit Zukunft als Oldtimer Die Klassiker von morgen!

Kommende Klassiker: Autos mit Zukunft als Oldtimer Die Klassiker von morgen!

— 07.09.2017

Die Klassiker von morgen!

Viele Autos altern bis zur Schrottreife, nur wenige werden zum Klassiker heranreifen. Diese schon. Eine Auswahl der vergangenen zwei Jahrzehnte: Autos mit Preis-Potenzial.

Kein Verkaufserfolg, aber wegweisender Technologieträger: der Audi A2.

Bis auf einige ganz Hartgesottene wie Golf 2 und Audi 80 sind sie aus unserem Alltag verschwunden: die Autos der Achtziger und frühen Neunziger. Von Ford Sierra über Alfa 75 bis zum Audi 100: fast alle sind weg, ins Ausland verkauft oder auf dem Schrott gelandet. Welcher der wenigen übrig gebliebenen hat das Zeug zum Klassiker? Darüber wird heftig gestritten. Bei einigen Autos der vergangenen 20 Jahre fällt das Urteil leichter: Sie werden in zehn Jahren auf Oldie-Messen stehen und bei Klassiker-Rallyes mitfahren! Hier kommt eine sehr subjektive Auswahl, zu deren jüngeren Jahrgänge auf jeden Fall der Audi A2 gehört. Der abgerundete Ringträger ist stark im Kommen. Kenner greifen zum kleinen Benziner mit 1,4 Litern und 75 PS, der fährt sauber in die Zukunft!

Gebrauchtwagensuche: Audi A2

Diese Autos reifen zum Klassiker heran

Der Mazda 121 (1991 bis 1996): Zuverlässig wie ein Japaner, eigenwillig und offen wie die legendäre Ente.

Auch Ganz vorne mit dabei: Der Mazda MX-5. Sein konzeptionelles Vorbild war der Lotus Elan, doch der ist eher Exot als Urahn. Der MX-5 hat sich längst von der Kopie zum Original gewandelt. Aus dem gleichen Stall stammt der Mazda 121, ein Klassiker von morgen, mit dem Spitznamen “Ei”. Ein unterschätzter Typ. Robust wie alle Mazda, formal eigenwillig wie die Ente. Nur echt in ebendieser Form. 

Gebrauchtwagensuche: Mazda 121

Definitiv einer der Klassiker von morgen: der wunderbare W 124 als Cabrio.

Genauso heiß, aber mit luftigem Verdeck: Die wenigen Mercedes 124er-Cabrios. Sie waren niemals Massenware, nie richtig billig, nicht mal mit dem kleinen Vierzylinder-200er im Bug. Tipp: E 320 Cabrio (mit AMG-Felgen und dezent tiefer). Zeitlos elegant, stark, zuverlässig. Mercedes eben. Zwischen diesen beiden Extremen – dem Ei und dem Benz – liegen Welten. Welten voller langsam rostiger Raritäten, die es nicht verdient haben, zwischen Büro und Baumarkt aufgerieben zu werden. Darunter sind auch einstige Problemtypen. Doch das spielt spätestens wenn das H-Kennzeichen an der Stoßstange prangt keine Rolle mehr. Hauptsache original! Schließlich werden an Liebhaberfahrzeuge andere Ansprüche gestellt als an das Alltagsgerät. Und echte Autoliebe heißt vor allem verzeihen. Jeder Alfisti weiß, was das heißt. Aber auch Liebhaber angejahrter Renault oder Citroën wissen ein Lied davon zu singen. Hier also die Klassiker von morgen – von Alfa bis Xedos!

Gebrauchtwagensuche: Mercedes E-Klasse