/Knaus Live Traveller: Wohnmobil-Test Ein nagelneuer Klassiker

Knaus Live Traveller: Wohnmobil-Test Ein nagelneuer Klassiker

— 22.11.2017

Ein nagelneuer Klassiker

Knaus modernisiert seinen Alkoven-Dauerbrenner zum Modelljahr 2018. AUTO BILD REISEMOBIL war exklusiv mit dem Live Traveller unterwegs.

Der Traveller ist für Knaus so etwas wie das Reisemobil-Urmeter. Mit dem Alkoven stieg der Hersteller 1988 in die Womo-Branche ein und landete prompt einen Langzeit-Erfolg. Selbst frühe Exemplare sind auf dem Gebrauchtwagenmarkt noch heiß begehrt. Jetzt präsentiert Knaus die neueste Generation, die nun Live Traveller heißt und sich gezielt an Neucamper und Vermieter richtet. Er löst den Sky Traveller ab und wird künftig das einzige Alkovenmodell im Knaus-Programm sein.

Suchen und kaufen Sie Ihr Traummobil im Reisemobilmarkt

Der Traveller bietet viel Platz für vier Leute

Der Alkoven bietet auch Erwachsenen genügend Platz für entspannten Schlaf.

Das ist er: Noch immer perfekt für Familien, die ein Mobil mit vier festen Schlafplätzen suchen. Der Alkoven bietet großzügigen Platz, sodass hier oben auch Erwachsene entspannt schlafen können. Die Kinder nächtigen in den Stockbetten im Heck. Und weil’s im Vermietgeschäft auf einfache Bedienbarkeit ankommt, kommt der Live Traveller mit Narrensicher-Ausstattung. Besonders clevere Idee: Der Stutzen des Frischwasser-Tanks sitzt im Gasflaschen-Kasten – was versehentliches Diesel-Tanken unmöglich macht. Vorbildlich finden wir auch die übersichtliche Serviceklappe mit Stromanschluss, Ablasshähnen sowie Zugang zur Heizung.

Schon der Basis-Traveller ist nett ausgestattet

Modernes Design oder Gemütlichkeit? Beides geht, wie der Traveller zeigt.

Das hat er: Einen attraktiven Grundpreis, aber auch das volle Testwagen-Verwöhn-Paket. Deshalb gibt’s erst mal zu sortieren, was extra kostet und was serienmäßig dabei ist. Die Alkovenleiter, die im Schacht neben der Tür verschwindet: 399 Euro. Das Paket “Cozy Home”, das mit bunten Kissen, Tischläufer und Kuscheldecke für Gemütlichkeit sorgt: 179 Euro. Beifahrer-Airbag: 311 Euro. Darüber hinaus würden wir ungern auf den klappbaren Alkoven (599 Euro), die elektrische Trittstufe (465 Euro) und Isofix (199 Euro) verzichten. Der Basis-Traveller kommt immerhin schon mit Soft-Close-Schubladen, ESP, GFK-Dach, Ein-Schlüssel-System, Bodenbelag im Yacht-Design, Kaltschaummatratzen, Alkovenheizung und Bedienpanel mit Touchfunktion. Der Holzboden des Aufbaus zeigt dagegen, wo die Knaus-Kalkulatoren den Rotstift gespitzt haben.

So fährt er: Unaufgeregt und komfortabel für einen Alkoven, der durch seine Höhe ja immer etwas Gewöhnung fordert. Reicht der Basismotor mit 130 PS? Nach einer langen Tour durch die Hügel des bayrischen Walds meinen wir: ja. Und wie sieht es bei den Geräuschen aus? Stille! Kein Klappern, Quietschen oder Scheppern – selbst auf schlechten Straßen bleibt alles ruhig. Die lange Erfolgsgeschichte kann weitergehen.

Technische Daten: Knaus Live Traveller
Motorisierung Fiat Ducato MultiJet II 130
Leistung 96 kW (130 PS) bei 3600/min
Drehmoment 320 Nm bei 1800/min
Höchstgeschwindigkeit 140 km/h
Getriebe/Antrieb Sechsgang manuell/Vorderrad
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 90 l/Diesel
Länge/Breite/Höhe 6500/2340/3190 mm
Radstand/Bereifung 3450 mm/225 75 R 16CP X
Leergew. fahrbereit/Zuladung (Testmobil) 2955/545 kg
Anhängelast (gebremst/ungebremst) 2000/750 kg
Material Wand/Dach/Boden Alu/GFK High Strength/Holz
Stärke Wand/Dach/Boden 31 mm/32 mm/40 mm
Isolierung Wand/Dach/Bode EPS/EPS/EPS
Liegefläche Alkoven L x B 2010×1590 mm
Liegefläche Mitte L x B 1760×1040/1240 mn
Liegefläche Heck L x B 2120 x 740 und 1940 x 750 mm
Kühlschrankvolumen/Option 108/190 l
Herd 3 Flammen
Bordbatterie 80 Ah
Frisch-/Abwassertank 124/101 l
Gasvorrat/Heizung 2 x 11 kg/Alkovenheizung
Preis ab 49.990 Euro
Testwagenpreis 63.989 Euro

Autor:

Helene Schmidt

Fazit

Modernes Interieur, solide Verarbeitung und bewährter Alkoven-Grundriss mit ganz viel Platz für die Familie: Dieser Klassiker hat Zukunft. Schon deshalb, weil jeder zufriedene Mieter ein neuer Käufer von morgen sein kann.