/Kalaschnikow entwickelt ein Hoverbike

Kalaschnikow entwickelt ein Hoverbike

(Bild: Kalaschnikow)

Mit 16 Rotoren braust ein Hoverbike durch die Lüfte, das der russische Rüstungskonzern Kalaschnikow derzeit entwickelt.

Der russische Rüstungskonzern Kalaschnikow hat eine Konzeptstudie für ein Hoverbike präsentiert. Insgesamt 16 Rotoren, jeweils acht auf jeder Seite, tragen das Fluggerät durch die Lüfte. Das Demonstrationsvideo zeigt das Vehikel noch mit nacktem Rahmen und deutet eine mögliche Verkleidung an. Ein Pilot kann in der Mitte Platz nehmen und mittels zweier Joysticks steuern. Angetrieben wird das Gefährt vermutlich von Elektromotoren.

Der Prototyp wurde laut Unternehmensangaben kürzlich beim Besuch des Chefs von Rostec vorgeführt, einer staatlichen Holding-Gesellschaft, die 51 Prozent an Kalaschnikow hält. Weitere Details wie Gewicht und Reichweite führte Kalaschnikow bislang nicht aus. Auch ob das Fluggerät eher für militärische oder doch auch für zivile Zwecke genutzt werden soll, ist offen.

Kalaschnikow ist nicht nur Russlands führender Produzent von Kleinwaffen – zum Konzern gehören auch der Drohnenhersteller Zala Aero und die Schiffswerft Rybinsk. Neben Hoverbikes arbeitet man dort ferner an autonomen Panzern und weiteren KI-gesteuerten Waffenplattformen.


(axk)