/iPhone SE bei verschiedenen Händlern deutlich verbilligt

iPhone SE bei verschiedenen Händlern deutlich verbilligt

iPhone SE bei verschiedenen Händlern deutlich verbilligt


Ben Schwan

Das iPhone SE kam im Frühjahr 2016 erstmals auf den Markt.

(Bild: Apple)

Während Apple weiterhin 480 Euro für sein Einsteiger-Smartphone mit 32 GByte verlangt, bieten verschiedene es aktuell bis zu 160 Euro günstiger an.

Apple iPhone SE 32GB grau

Apple iPhone SE 32GB grau
ab € 324,95

Ist das schon ein Ausverkauf? Wie ein Blick auf den Preisvergleich von heise online zeigt, bieten diverse Händler, darunter auch größere Unternehmen wie Mediamarkt, Cyberport oder Notebooksbilliger.de, das iPhone SE in der 32-GByte-Variante deutlich günstiger an als Apple selbst. Werden beim Hersteller aktuell 480 Euro fällig, geht es bei Händlern je nach Farbvariante bereits bei unter 320 Euro los.

Roségold ist besonders billig

Besonders günstig ist die Version in Roségold, die etwa Comtech für 318,50 Euro anbietet – ein Amazon-Verkäufer sogar für nur 305 Euro. Mediamarkt will für alle Farben des iPhone SE mit 32 GByte – es gibt auch noch Gold, Silber und “Spacegrau” – jeweils 326 Euro sehen. Bei Cyberport ist man mit 333 Euro dabei. Es ist unklar, was hinter der Vergünstigung steckt. Apple hat sich zum iPhone SE schon seit längerem nicht geäußert, allerdings bereits die wenig empfehlenswerte 16-GByte-Variante aus dem Programm gestrichen, die dann auch im deutschen Elektronikhandel vergleichsweise günstig abgegeben wurde (bei Mediamarkt etwa für 333 Euro).

Apple bleibt beim alten Preis

Das Gerät, von Apple als kompakte Alternative zum iPhone 7 und 7 Plus auf dem Markt platziert, das auch für Einsteiger interessant sein soll, ist seit Frühjahr 2016 erhältlich. Grundsätzlich scheint der Konzern geplant zu haben, die Variante länger auf dem Markt zu lassen – ein iPhone SE 2 ist bislang nicht in Sicht. Im Frühjahr diesen Jahres gab es noch keine iPhone-Neuigkeiten und auch die Gerüchteküche hält sich zu dem Thema bislang bedeckt.

“iPhone SE 2” geplant?

Ein möglicher Termin für einen Modellwechsel wäre der kommende September, wenn Apple vermutlich “iPhone 8” sowie “iPhone 7s” und “iPhone 7s Plus” vorstellt. Das iPhone SE kommt mit einem A9-Chip, also eine Generation hinter dem A10 im iPhone 7. 2 GByte RAM sind eingebaut, das Display soll dem des iPhone 5s entsprechen. Die 3D-Touch-Funktion, die Apple seit dem iPhone 6s anbietet, fehlt.


(bsc)