/iPhone 8, 8 Plus und X: Ladematten von Mophie und Belkin

iPhone 8, 8 Plus und X: Ladematten von Mophie und Belkin

iPhone 8, 8 Plus und X: Ladematten von Mophie und Belkin


Ben Schwan

Ladematte von Belkin.

(Bild: Hersteller)

Apples eigene AirPower-Ladestation kommt erst im nächsten Jahr. Zwei Zubehöranbieter springen ein. Aber auch reguläre Qi-Matten funktionieren.

Apple iPhone 8 64GB silber

Apple iPhone 8 64GB silber
ab € 780,95

Wenn in dieser Woche iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei ersten Kunden eintreffen, erhalten Apple-Nutzer erstmals Geräte, die sich auch drahtlos über den Qi-Standard aufladen lassen. Allerdings hat Apple selbst noch kein eigenes Ladegerät im Angebot. Die sogenannte AirPower-Ladematte, die bis zu drei Geräte gleichzeitig mit Strom versorgen können soll (iPhone 8/8 Plus /X, Apple Watch Series 3 sowie AirPods mit induktiver Akkuhülle), wird nicht vor 2018 in den Handel kommen, selbst ein Preis steht noch nicht fest.

Belkin und Mophie springen ein

Von Apple offiziell beworbene Alternativen kommen aber nun auf den Markt: Belkins Boost-Up-Ladegerät und die Wireless Base von Mophie. Zwar arbeiten iPhone 8, 8 Plus und X auch mit jeder regulären Qi-Ladematte, Belkin und Mophie sind aber mit der für die Apple-Geräte maximal möglichen Ladeleistung von 7,5 Watt ausgestattet. Wireless Base und Boost Up sind beide rund, Belkins Variante ist weiß, Mophies schwarz. Mophie gibt einen Preis von 60 US-Dollar (Eurokurs noch unklar) an, Belkin will 70 Euro.

Bildschirm und Funkverbindung nutzbar

Die Ladematten erlauben jeweils eine Benutzung des Geräts während des Aufladevorgangs. Der Bildschirm bleibt ebenso zugänglich wie die Anbindung anderer Hardware per Funk, etwa Bluetooth-Kopfhörer. Belkin hat laut eigenen Angaben “eng mit Apple zusammengearbeitet”, um sein Produkt für die neuen iPhones zu optimieren – das dürfte bei Mophie nicht anders gewesen sein.



Die Wireless Base von Mophie.

Die Wireless Base von Mophie.

Vergrößern

Bild: Hersteller


Laden auch durch Hülle hindurch

Boost Up kommt laut Belkin auch mit Hüllen von einer Dicke von maximal 3 mm zurecht, man muss sein iPhone also nicht unbedingt herausnehmen. Mophie betont das flache Design seiner Ladematte samt einer gummierten Ausführung zur Vermeidung von Kratzern. Ein “Hochgeschwindigkeitswandadapter”, sprich Netzteil, liege bei. Belkin liefert ab sofort aus, Mophie dürfte schnell folgen. Momentan kann man sich noch als Interessent registrieren.


(bsc)